Oberligist SSV startet am 30. Juni

Schnürt Bastian Bischoff weiterhin für den SSV seine Kickschuhe? Foto: AG
Schnürt Bastian Bischoff weiterhin für den SSV seine Kickschuhe? Foto: AG
WOLFGANG GATTIKER 18.06.2012
Fußball-Oberligist SSV Reutlingen beginnt unter Trainer Murat Isik am 30. Juni um 11 Uhr mit der Vorbereitung auf die neue Oberliga-Saison, die am 11. August beginnt. Etliche Testspiele sind schon vereinbart.

Bereits am 1. Juli spielt Oberligist SSV Reutlingen bei den SF Reutlingen im nahen Ringelbach zum Jubiläumskick - die SF werden 110 Jahre alt. Am 7. Juli tritt der SSV in Leutenbach gegen Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach (mit dem Ex-Reutlinger Julian Grupp) an, denn der SSV Reutlingen kann wegen der Classic-Night der Musik keine Spiele im Reutlinger Kreuzeiche-Stadion austragen.

Daher beantragen die Schwarz-Rot-Weißen auf dem Oberliga-Staffeltag auch, das erste Punktspiel am 11. August auswärts bestreiten zu dürfen. Am 8. Juli spielt die Isik-Truppe beim Verbandsligisten VfL Kirchheim/Teck, am 15. Juli nimmt der SSV in Pliezhausen-Rübgarten am Morgenstern-Cup teil und am 25. Juli testet der Oberligist gegen den Regionalligisten SC Pfullendorf.

Verbandsliganeuling 1. FC Frickenhausen musste das geplante Testspiel gegen die Achalmstädter am 22. Juli absagen, weil der Senner-Pokal heuer früher beginnt - eine sehr traditionsreiche Pokalveranstaltung mit hohen Zuschauerzahlen im Bezirk Neckar/Fils.

Daher sucht der SSV für den 21. oder 22. Juli noch einen Gegner.

Am 5. August bestreitet man das Festspiel bei der Reutlinger SG-Sportwoche in Orschel-Hagen.

SSV-Trainer Murat Isik hat derzeit 19 Spieler im Oberliga-Kader, gesucht werden noch ein Innenverteidiger und ein Mittelfeldmann- Gespräche laufen auch mit Spielern der Stuttgarter Kickers. Isik ist zuversichtlich: "Wir bauen auf die Spieler, die wir unter Vertrag haben. Man sah im Landesliga-Relegationsduell unserer Zweiten Mannschaft gegen den VfL Mühlheim, dass einige Spieler aus unserer Bezirksligatruppe nicht die Qualität für die Oberliga haben. Und wir müssen einfach akzeptieren, dass Astoria Walldorf, der FC Nöttingen oder die SpVgg Neckarelz in der Oberliga mehr Geld als wir haben. Nöttingen hat jetzt wie der Offenburger FV bereits 110 000 Euro durch die Teilnahme am DFB-Pokal sicher, dieses Geld kann ins Team investiert werden. Wir haben eben begrenzte Mittel, müssen und werden das Beste daraus machen. Jammern ist falsch."

Isik glaubt an die Chance für und beim SSV: "Die Spieler können sich bei uns entwickeln, wir können eine gute Rolle spielen. Ich hoffe, dass uns die Fans weiterhin so toll unterstützen. Man muss alles richtig einordnen. Wir haben die finanziellen Mittel nicht, deshalb holen wir eben die Spieler, die machbar sind und auch ohne viel Geld bei uns spielen wollen."

Derzeit hat der SSV Reutlingen folgende 19 Spieler unter Vertrag:

Rodrigues, Hammel (Tor), Hartmann, Lübke, Wiesner, Rill, Baradel, Meyer, Eiberger, Öztürk, Uysal, Barth, Gürol, Golinski, Kuengienda, Laudage, Parrinello, Petruso, Oguz (Feldspieler).

Im Fall von Bastian Bischoff (Isik lobt ihn: "Er ist wichtig") hofft man, dass der Ex-Wittlinger sein Studium mit dem Fußball vereinbaren kann. Verhandelt wird noch wegen Angelo Vaccaro, der einem Beruf nachgehen muss, da ist man auf der Suche nach einem Job.