Nach sechs Jahren wieder oben

Nachdem der FC Gomadingen/Dapfen gestern die Meisterschaft in der Kreisliga B, Staffel 1 perfekt gemacht hat, durfte auch die obligatorische Bierdusche für Trainer Andreas Weidner (Zweiter von rechts) nicht fehlen. Foto: Markus Sosnowski
Nachdem der FC Gomadingen/Dapfen gestern die Meisterschaft in der Kreisliga B, Staffel 1 perfekt gemacht hat, durfte auch die obligatorische Bierdusche für Trainer Andreas Weidner (Zweiter von rechts) nicht fehlen. Foto: Markus Sosnowski
SWP 03.06.2013
Der FC Gomadingen/Dapfen hat gestern mit einem 2:0-Sieg gegen Mehrstetten II die Meisterschaft klar gemacht. Die Entscheidung um den Platz für die Aufstiegsrelegation ist vertagt: Münsingen hat nicht gespielt.

Hayingen/Eh. - Upfingen II 3:1

Die SGM Hayingen/Ehestetten war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich bereits in der Anfangsphase Chancen, die jedoch ohne Torerfolg blieben. Den ersten Treffer der Partie erzielten überraschend die Gäste aus Upfingen nach 15 Minuten. Die Heimelf brachte dies jedoch keineswegs aus dem Rhythmus, nach wie vor bestimmte Hayingen/Ehestetten dieses Spiel und versuchte Akzente nach vorne zu setzen. Die Gäste indes konzentrierten sich auf die Defensive und lauerten auf Kontermöglichkeiten.

Auch nach dem Wiederanpfiff war Geduld gefragt bei den Hausherren. Denn trotz spielerischer Überlegenheit - die TSG Upfingen II hatte keine nennenswerte Torchance mehr - dauerte es bis in die Endphase, ehe in Ehestetten weitere Tore fielen. Anil Kücükyarma wurde zum Matchwinner. Zunächst verwandelte der 22-Jährige einen Foulelfmeter zum 1:1 (80. Minute), dann brachte er seine Elf mit einem Distanzschuss mit 2:1 in Führung (82.). In der 87. Minute setzte Marius Pehl mit dem Treffer zum 3:1 den Schlusspunkt.

Gomad./Dapf. - Mehrstet. II 2:0

Pascal Maier brachte den FC Gomadingen/Dapfen bereits nach acht Minuten mit 1:0 in Führung. Danach wurden auf Seiten der Gastgeber mehrere Torchancen vergeben. So ging man mit einer 1:0-Führung für die Heimelf in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen, wobei es auf beiden Seiten kaum Torchancen gab. Die Entscheidung fiel nach 62 Minuten. Ein tolles Zuspiel nutzte Christian Betz, als er zielstrebig auf das Gästetor zulief und sicher zum 2:0-Endstand verwandelte.

Danach wurden auf Seiten der Gastgeber noch einige Torchancen kläglich vergeben, was nichts daran änderte, dass der FC Gomadingen/Dapfen einen Spieltag vor dem Ende der Saison die Meisterschaft in der Kreisliga B feierte. Nach dem Schlusspfiff war dann der Jubel entsprechend groß. Die Lautertäler feierten mit der Rückkehr in die Kreisliga A auch das Ende einer sechs Jahre langen Zeit in der Kreisliga B.

Bad Urach II - Wittlingen II 4:1

Nachdem das Hinspiel mit 3:3 schon sehr torreich endete, sollte auch das gestrige Derby einige Tore parat haben. Gleich in der 13. Minute geht der FV Bad Urach durch einen Schuss von Waldemar Walter mit 1:0 in Führung.

Die Zittelstätter stellten einmal mehr ihre Heimstärke unter Beweis und ließen den Gästen aus Wittlingen nur wenig Raum zur Entfaltung. Kurz vor der Halbzeit setzte sich dann Urachs Gabriele Zoffreo im gegnerischen Strafraum entscheidend durch und traf zur verdienten 2:0-Pausenführung für seine Elf.

Alle Wittlinger Hoffnungen auf einen schnellen Anschlusstreffer wurden kurz nach der Pause dann bereits zunichte gemacht. In der 52. Minute fiel der nächste Treffer für die Bad Uracher. Und wieder hieß der Torschütze Gabriele Zoffreo, der allein vor Keeper Lauxmann sicher zum 3:0 einschob.

In der 78. Minute gelang den Wittlingern dann aber doch noch ein Tor. Timo Flitsch lief ebenfalls allein auf das Uracher Gehäuse zu und markierte das 3:1. Den Schlusspunkt in einer insgesamt einseitigen Partie setzte Urachs Kapitän Joachim Schapper in der 82. Minute mit seinem Tor zum 4:1-Endstand.

Apfelstetten - Erpf./Willm. 3:2

Da sich der Schiedsrichter verspätet hatte, begann die Begegnung auf dem Hartplatz in Münsingen mit einer 35-minütigen Verspätung. Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Tobias Dreher zog in der 40. Minute im Anschluss an einen Freistoß aus 25 Metern ab und traf zum 0:1.

Nach der Halbzeitpause drehte die Heimelf mit dem Wind im Rücken auf, aber Stefan Lamparter traf in der 59. Minute zunächst nur den Torpfosten. Anschließend scheiterte Lamparter zweimal hintereinander am gut reagierenden Gästetorwart Benjamin Schweikardt. In der 58. Minute zirkelte Manuel Vöhringer einen Freistoß aus 18 Metern zum 1:1-Ausgleich in die Erpfinger Torecke. Zehn Minuten später setzte Björn Eberhardt einen Freistoß an den Pfosten des Gästetores. In der 64. Minute war es dann aber soweit: Einen herrlichen Spielzug schloss Manuel Vöhringer zur 2:1-Führung ab.

Nach 67 Minuten zog Stefan Lamparter an der Außenlinie entlang, gelangte in den Strafraum und der kurz zuvor eingewechselte Hans Lichtenwald hatte keine Mühe, seinen Pass zum 3:1 zu nutzen.

Erst in der letzten Viertelstunde wehrten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage. Der Apfelstetter Torhüter Daniel Brändle konnte in der 82. Minute einen Grebitus-Schuss abwehren. Anschließend überstand die Heimelf einige brenzlige Situationen schadlos. Zwei Minuten vor dem Spielende konnte Sven Grebitus noch auf 3:2 verkürzen.

Genkingen II - Undingen II 1:1

In einem schnellen und fairen Derby stellte die Heimelf im ersten Durchgang das bessere Team. Ein Lattentreffer von Christian Herrmann in der 22. Minute war der Startschuss für einige gute Möglichkeiten der Genkinger, welche dann auch folgerichtig durch einen strammen Schuss von Marcel Flammer aus 20 Metern in der 35. Minute mit 1:0 in Führung gingen.

Nach dem Pausentee kamen die Gäste besser ins Spiel, blieben aber meist in der dicht gestaffelten Abwehr der Heimelf hängen.

In der Nachspielzeit belohnten sich die Gäste letztlich doch, als Dennis Rittgarn einem langen Pass nachjagte und zum 1:1-Endstand einschob.

Hengen - Münsingen ausgef.

Das Spiel wurde auf Mittwoch, 5. Juni (18.30 Uhr), verlegt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel