Fußball, Verbandsliga Marcel Sökler schnürte den Dreierpack

Freiberg / Wolfgang Gattiker 22.05.2017

Der Meister und Oberliga-Aufsteiger SGV Freiberg gewann auch deshalb, weil Pfullingen seine Chancen nicht nutzte. Das war der große Unterschied. Natürlich war beim Gastgeber etwas die Luft raus, aber man brachte dem VfL nach vier Siegen wieder eine Niederlage bei - es war erst die zweite in der Rückrunde. Das zeigt, wie stark Pfullingen wurde, sich voll an die Liga gewöhnt hat und auch spielerisch mit den meisten Teams mithalten kann. VfL-Abteilungsleiter Timo Schyska hatte dem SGV zur Meisterschaft ein Fünf-Liter-Bier-Fässchen überreicht. Freiberg ging mit dem ersten Torschuss in Führung, als Marcel Sökler in der 13. Minute traf. Der Gast hatte auch Chancen, die aber vergeben wurden. So liefen Früh und Leuze zweimal alleine auf Torwart Fuchs zu, der  klären konnte. Dann waren die Pfullinger unkonzentriert, nicht clever genug. Der zweite Schuss aufs VfL-Tor ergab das 2:0, als wieder Marcel Sökler mit Kopfball erfolgreich war (25.). Doch die Pfullinger - diesmal im 4-2-3-1-System angetreten - spielten flott mit, zeigten einige schöne Spielzüge über Früh und Co., auch wenn der Gastgeber  etwas Gas wegnahm. In der 53. Minute machte wieder Sökler mit seinem dritten Tor den Sack zu.

Doch Pfullingen zeigte Moral, gab nie auf, wollte ein Tor erzielen und wurde belohnt. Denn in der 74. Minute blieb Jochen Frey nach seiner Einwechslung kaltschnäuzig und lochte ein. Frey traf dann noch die Latte.

VfL-Trainer Michael Konietzny meinte: „Wir haben das Spiel offen gestaltet, waren variabel und erspielten uns gute Chancen. Da muss es klingeln. Ich war zufrieden, da gab es nicht viel zu meckern außer der schlechten Auswertung unserer Chancen. Aber der Sieg des SGV war auch nicht unverdient.”

So spielten sie

SGV Freiberg: Fuchs - Reininger (61. Parhans), Kienast,  Sagaria, Fausel - Pischorn, Seil (46. Ivanusa), Bortel, Marotta (46. Coppola) - Muzliukaj, Sökler (65. Savranioglou)

VfL Pfullingen: Hirlinger  - Bochinger, Özge, Biber, Yilmaz (77. Ünal) - Sassano (46. Linder), Dünkel, Leuze, Schall (61. Gekeler), Haussmann - Früh (65.Frey)

Tore: 1:0 Sökler (13.), 2:0 Sökler (25.), 3:0 Sökler (53.), 3:1 Frey (74.).