Region Lukas Linder trifft zweimal

Region / SWP 17.11.2015
A-Jun. Verbandsstaffel SV Weingarten gegen VfL Pfullingen 1:2 Einen ganz wichtigen Auswärtssieg erzielten die Pfullinger A-Junioren beim 2:1(0:0) in Weingarten und haben sich nun etwas Platz auf die Abstiegsplätze geschaffen.

A-Jun. Verbandsstaffel

SV Weingarten gegen

VfL Pfullingen 1:2

Einen ganz wichtigen Auswärtssieg erzielten die Pfullinger A-Junioren beim 2:1(0:0) in Weingarten und haben sich nun etwas Platz auf die Abstiegsplätze geschaffen. Nach ausgeglichener erster Hälfte ging der VfL durch Lukas Linder in Führung (66.). Sven Niebiosa hatte die Vorarbeit geleistet. Einmal mehr nach einer Standardsituation glich der SV durch Fabian Elshani aus, doch die Mannschaft von Volker Schmidt hielt dagegen und zog weiter ihr Spiel durch. Wiederum Lukas Linder markierte in der Schlussphase den 2:1-Siegtreffer.

Tore: 0:1 Linder (66.), 1:1 Elshani (75.), 1:2 Linder (86.)

TSG Tübingen gegen

TSG YB Reutlingen 4:3

Die wenigen Zuschauer sahen auf dem schlecht bespielbaren Rasen ein eher unterklassiges Junioren-Spiel. Die Young Boys gingen in Führung, doch die Freude hielt nicht lange. Eine Unstimmigkeit im Strafraum brachte den Gastgebern den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ging die TSG Tübingen in Führung, doch die Young Boys erkämpften sich den Ausgleich und kurze Zeit später sogar die Führung. In der 88. Minute schenkte die schwach leitende Unparteiische den Gastgebern einen Elfmeter, welcher zum Ausgleich führte und nur zwei Minuten später erzielte die TSG Tübingen durch einen Fallrückzieher die Führung und gewann.

SSV Reutlingen gegen

Spvgg Freudenstadt 7:2

Im fünften Heimspiel bewahrten die Kreuzeiche-Kicker ihre makellose Heimbilanz und besiegen den Tabellenvorletzten Spvgg Freudenstadt deutlich mit 7:2. Jedoch war die spielerische Überlegenheit über weite Strecken nicht so deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt.

Der SSV ging früh durch Arta Vardanyan in Führung. Bereits fünf Minuten später kassierten die Hausherren den Ausgleich durch einen misslungenen Abschlag von Leon Beuter, der den Ball direkt vor die Füße der Gästestürmer spielte und das 1:1 nicht verhindern konnte. Erst in der 37. Minute erzielt Markus Budak per Kopf, nach einem Eckball von Tekin Sidal, das 2:1. Dann ging es Schlag auf Schlag. David Bröer gelang das 3:1 und Marco Quaranta das 4:1. Zur Pause notierte man dann ein 4:2. Das Spiel wurde nach der Pause und mit drei Auswechslungen der Reutlinger auch nicht besser. Dennoch konnten die SSV-Kicker in der 48. Minute durch Marvin Methner auf 5:2 erhöhen. In der 81. schraubte Ivo Colic zum 6:2 hoch. Ein Foulelfmeter brachte dann das 7:2. JoWe

B-Jun. Verbandsstaffel

FV Ravensburg gegen

SSV Reutlingen 1:1

Ein Gegentor in letzter Minute und eine schwere Verletzung erschütterten die 05er Junioren. Die U17 begann hoch konzentriert beim FV Ravensburg und erspielte sich gleich zu Beginn gute Torchancen.

Durch Kurzpassspiel, gepaart mit immer wieder gefährlichen langen Bällen, kamen die Reutlinger immer wieder nach vorne, aber ohne Torerfolg. Dann der Schock: Der bis dahin sehr starke Marvin Pieringer wurde durch ein absichtliches Foulspiel im Zentrum gestoppt und fiel so unglücklich auf den Arm, dass er sofort ins Krankenhaus gebracht und operiert werden musste.

Doch dann gelang Robin Hiller mit einem satten Distanzschuss das 1:0 für den SSV. In der Schlussminute fiel der schmeichelhafte Ausgleich der Ravensburger durch eine Standardsituation.