Los schickt SSV nach Bissingen

Bissingens Trainer Alfonso Garcia hat SSV-Vergangenheit: Erst spielte er in der Aufstiegsrunde gegen die Achalmstädter, später als Mittelstürmer für sie.
Bissingens Trainer Alfonso Garcia hat SSV-Vergangenheit: Erst spielte er in der Aufstiegsrunde gegen die Achalmstädter, später als Mittelstürmer für sie. © Foto: Archiv
SWP 23.09.2014
Die Viertelfinalspiele im WFV-Pokal stehen fest. Der SSV tritt bei Verbandsligist FSV Bissingen an. Die TuS Metzingen muss sich noch qualifizieren.

Im Einzelnen ergab die Auslosung für das Viertelfinale 2014/15 folgende Paarungen:

SSV Ulm 1846 (OL) gegen

TSG Balingen (OL)

SGV Freiberg (OL) gegen

Gewinner aus SV Schluchtern (LL) gegen SG Sonnenhof Großaspach (3. Liga)

FSV 08 Bissingen (VL) gegen

SSV Reutlingen (OL)

Gewinner aus TuS Metzingen (LL) gegen Stuttgarter Kickers (3. Liga) gegen FV Ravensburg (OL)

Zwei Vereine werden für das Viertelfinale noch gesucht. Sie müssen sich erst noch über das Achtelfinale qualifizieren. Dabei treffen zwei Landesliga-Vertreter mit dem SV Schluchtern und der TuS Metzingen auf zwei Profimannschaften aus der 3. Liga mit der SG Sonnenhof Großaspach und den Stuttgarter Kickers.

Sollten sich klassentiefere Vereine durchsetzen, werden die Spielpaarungen im Viertelfinale gedreht. Grundsätzlich haben im WFV-Pokal klassentiefere Teams Heimrecht.

Drei Viertelfinalspiele steigen erst in 2015, darunter auch das Spiel des SSV. Als Rahmentermin für das Pokal-Viertelfinale war Samstag, 15. November, vorgesehen. Die Oberliga und Verbandsliga spielen laut Rahmenterminkalender an diesem Tag ihre Ligaspiele.

Da die Stadien in Freiberg, Bissingen und Ravensburg keine Flutlichtanlagen haben, kann in Jahr 2014 unter der Woche nicht mehr gespielt werden. Zudem bestreitet der SSV Reutlingen aufgrund von Spielerabstellungen für den UEFA-Regions-Cup noch drei Nachholspiele. Es ist davon auszugehen, dass, abgesehen vom Ulmer Heimspiel die Viertelfinalpartien im WFV-Pokal erst im kommenden Frühjahr gespielt werden können. Im Gespräch als Spieltag ist Mittwoch, 1. April 2015. Die endgültige Spielansetzung wird in Absprache mit den Vereinen individuell vorgenommen.

Der SSV-Gegner im Viertelfinale, der FSV Bissingen, hat im Achtelfinale bei Landesligist TSV Weilheim mit 4:2 gewonnen. Trainer ist Alfonso Garcia, der zum SSV eine besondere Beziehung hat. In den Aufstiegsspielen zur zweiten Bundesliga traf er für die Spvgg Unterhaching gegen die Reutlinger, später engagierte ihn der SSV als Mittelstürmer.

Der FSV ist in der Spitzengruppe der Verbandsliga positioniert und stieg in der Saison 2012/13 aus der Oberliga ab. Das Team gilt als sehr heimstark und auf dem engen Platz dürfte sich der SSV schwer tun. Mit Asch und di Biccari stellt Bissingen ebenso wie der SSV zwei Spieler zum Regionen-Cup ab.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel