Kurz notiert +++ KURZ NOTIERT +++ KURZ NOTIERT +++ KURZ NOTIERT +++ KURZ NOTIERT

GA WOGA GA WOGA GA EB 23.04.2015

Engstingen in Relegation

Frauenhandball: Der TV Großengstingen siegte gegen den TSV Ehningen (Böblingen) mit 38:23 und steht in der Aufstiegsrelegation zur Landesliga. Bortot und Pohl trafen je siebenmal, Lutz und Gauch steuerten je vier Tore bei. Trainer Conrad war zufrieden.

Tress siegt in Pfullingen

Pferdesport: Beim Pfullinger Reit-Turnier gewann Jochen Tress aus Ehestetten das L-Springen. In der Dressur siegte die Sondelfingerin Cathrin Schwab vor der Pfullingerin Lena Hageloch, die in der A-Dressur für die Reiterkameradschaft Pfullingen einen Sieg herausritt.

Zwei SSV-Siege

Jugendfußball: Die A-Junioren des SSV Reutlingen Fußball siegten gegen den TSV Harthausen mit 2:0, als Tobiaa Salzer zweimal traf, doch für den Aufstieg reicht es nicht, der FV Ravensburg ist zu weit enteilt. Die A-Junioren der TSG Young Boys Reutlingen kamen bei Olympia Laupheim 1:7 unter die Räder. Das Ehrentor markierte Gkiagkiaev . Die B-Junioren des SSV Reutlingen siegten bei der Spvgg Freudenstadt 1:0. Luca Speidel erzielte das Siegtor in der 9. Nachspielminute.

Neuer Stadionname

Fußball: Wenn in Zukunft Fußballvereine und Zuschauer nach Großengstingen zu den Fußballspielen des FC Engstingen fahren, müssen sie sich an einen neuen Namen des Sportplatzes gewöhnen: er heißt jetzt Siegfried-Betzmann-Sportanlage. Im Fußballjugendbereich betreuen 21 Trainer und Trainerinnen acht männliche und zwei weibliche Engstinger Teams. Teilweise wird in Spielgemeinschaften mit umliegenden Vereinen gespielt.

TSV Riederich B muckt auf

Jugendfußball: Im Bezirkspokal Alb verloren die B-Junioren des SV Neu-stetten im Viertelfinale gegen ihre Altersgenossen vom TSV Riederich deutlich mit 0:4. Die Nachricht gewinnt an Gewicht, wenn man weiß, in welchen Spielklassen die beiden Teams angesiedelt sind. Die B-Junioren des TSV Riederich sind Tabellenzweiter der Kreisstaffel 2, während der SV Neu-stetten die Tabelle der Leistungsstaffel anführt und somit eine Liga höher angesiedelt ist. F. Dillmann, F. Aledji, D. Martins und F. Ferraro markierten die vier Gästetore. Bemerkenswert: Bereits zum dritten Mal im laufenden Cupwettbewerb setzten sich die Riedericher B-Junioren gegen einen höherklassigen Gegner durch.

Viele Zuschauer

Fußball: Zum vergangenen Landesligaspieltag kamen 270 Zuschauer pro Spiel, die die 18. rote Karte der laufenden Runde - Pechvogel diesmal war Grammer vom FC Rottenburg - sahen. Der Metzinger Ilias Klimatsidis erzielte wie der Pfullinger Maier sein erstes Saisontor. Maslun (VfL Sindelfingen) unterlief das zehnte Eigentor. Tunjic (TSG Young Boys Reutlingen) führt mit 15 Toren vor Poser (VfL Sindelfingen) 14 Treffern und Lack (TSG Tübingen) mit 13.

Neuer FC-Trainer

Fußball: Der ehemalige Reutlinger SSV-Spieler Vergoulakis Karapantzos, zuletzt bei der Spvgg Mössingen nur einmal im Einsatz, wird Trainer beim Kreisligisten FC Reutlingen. Er löst Taimoussi ab, der Sportlicher Leiter wird.

Brauße braust davon

Radsport: Die Betzinger Radrennfahrerin Franziska Brauße siegte in Oberwangen mit dem württembergischen Bundesliga-Team, zog dem Spurt an und siegte sicher. Die 16-jährige Schülerin am Reutlinger Isolde-Kurz-Gymnasium ist ein großes Talent, war bei DM-Rennen mehrmals siegreich.

Garhammer/Kälin im Pech

Motocross: Das Seitenwagen-Duo des 1. RMC Reutlingen, Tobias Garhammer/Bruno Kälin, ist derzeit vom Pech verfolgt. Am 11./12. April hatten sie beim zweiten WM-Rennen der Saison im französischen Castelau de Levis in der Prequalifikation den 13. Platz eingefahren und gelangten als Elfte des Qualifikationsrennens direkt in die Wertungsläufe. Nachdem bereits in der dritten Runde des ersten Laufs der Motor ihres Sidecars fest ging, kam das frühe Aus. Nach verpatztem Start im zweiten Rennen auf Platz 18 nach vorne gekämpft, machte sich die starke Erkältung den Schweizers Kälin bemerkbar und man entschied sich zur Aufgabe. Den für 18./19. April geplanten dritten GP-Lauf in Spanien konnten Garhammer/Kälin daher nicht fahren. Beim zweiten DM-Lauf, am Sonntag in Hänchen will das kampfstarke Duo wieder angreifen.

Wagners großer Wurf

Bowling: Bei den württembergischen Doppelmeisterschaften der Damen gelang Anja Wagner (BSV Reutlingen) der Wurf in den Bowling-Olymp. 300 Pins und zwölf Strikes in Folge - sagenhaft. An beiden Spieltagen war Wagner mit 207,92 Pins Schnitt die beste Spielerin Württembergs.

Themen in diesem Artikel