Tübingen Klare Angelegenheit

THDA 01.06.2015
Trotz einer frühen 1:0-Führung durch Zukic verloren die Landesligakicker der TuS Metzingen das Derby bei der TSG Tübingen mit 1:4.

Ein entspannter TuS-Trainer Zizino Teixeira-Rebelo meinte vor dem Derby beim Landesliga-Angstgegner TSG Tübingen: "Die letzten Saisonspiele sind gut, das eine oder andere zu testen." Er verzichtete so beispielsweise auf sein Defensiv-Ass Enno Eller, der in Bielefeld weilte. Zu Beginn waren die Gäste aus der Fabrikverkaufsstadt auch hellwach.

Schon nach der ersten Zeigerumdrehung erzielte Armin Zukic, nach einer Balleroberung von Ilias Klimatsidas, mit einem strammen Linksschuss ins lange Eck die 1:0- Führung. Danach hatte die Tübinger Heimelf von Trainer Michael Frick mehr Ballbesitz. In der 30. Spielminute dann erzielte Lars Lack, aus stark abseitsverdächtiger Position, den Ausgleich für die TSG. Die Metzinger konnten nur durch Konter ihrem Gegner gefährlich werden. Bis zur 68. Minute hatten die Gäste noch die Hoffnung, etwas Zählbares aus der Universitätsstadt mitzunehmen. Doch einen schönen Angriff der Tübinger schloss Fedor Luib mit der 2:1-Führung ab.

Nachdem dann kurz darauf Gästespieler Enzo Liotti die Gelb-Rote Karte sah und sein Team dezimierte, war die Niederlage nicht mehr zu vermeiden. Mit zwei weiteren Treffern durch Jonas Frey und den eingewechselten Edis Kurbadovic konnte die Heimmannschaft die Führung weiter ausbauen, was nach dem Spielverlauf durchaus verdient war und dennoch ein bisschen zu hoch erscheint.

TSG Tübingen: Baumann - Schmetzer, Luib, Klett, Bischoff, Bok, Fetzer (85. Kurbadovic), Glück (63. Fellhauer) , Frey, Lapaczinski (75. Quaas), Lack.

TuS Metzingen: Hildinger - Frick, Reitter, Klimatsidas (73. Kristofic), Tzakis, E.Liotti, Mohr, Zukic, Plangger (67. Hirning), .Avramidis (59. Schindler), C.Liotti .