Region Kern verwandelt Ecke direkt

Region / SWP 02.05.2016
Spiele der Kreisliga B3 Alb in der Zusammenfassung.

GSV Hellas Reutlingen gegen

TG Gönningen II 1:1

Bereits in der fünften Spielminute köpfte Georgios Georgianakis das Leder in das Netz der Gäste und brachte somit den GSV Hellas Reutlingen in Führung.

Im Verlauf der ersten Halbzeit kassierte Nicolas Linder (TG Gönningen II) die erste gelbe Karte, nur zwei Minuten später sah auch Aldo-Davide Palmieri (GSV Hellas Reutlingen) gelb.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Spielhälfte zeigte der Schiedsrichter dem Torschützen der Hellenen, Georgios Georgianakis, die gelbe Karte. Nach einer Ecke in der 71. Spielminute nutzte Robin Henke (TG Gönningen II) die Chance und sorgte für den Ausgleich. Trotz einer intensiveren und aggressiveren zweiten Hälfte kamen die beiden Mannschaften nicht über ein Remis hinaus.

Stattdessen folgen zwei weitere gelbe Karten für Hellas, Konstantinos Ntefeloudis und Kiriakos Dernekstis. Auch die Gäste entschieden sich dafür, eine Minute vor Abpfiff eine weitere gelbe Karte abzuholen.

SSV Rübgarten II gegen

SV Wannweil 5:0

In einer einseitigen Partie bezwang der SSV Rübgarten das Tabellenschlusslicht Wannweil mit 5:0. Rübgarten war von Beginn an tonangebend und erzielten durch einen Doppelschlag von Patrick Sommer und Lars Heinrich in Minute zwölf und 13 die 2:0-Halbzeitführung.

In der 51. Minute machte Nico Dietrich den Deckel drauf zum 3:0. Tobias Löffler und Julian Haug stellten den verdienten 5:0-Endstand her.

SV Walddorf II gegen

FC Reutlingen 0:3

Schon in den ersten Spielminuten zeigte sich, dass der FC Reutlingen deutlich überlegen war. Der SV Walddorf konnte dem schnellen und sicheren Kombinationsspiel der Reutlinger nichts entgegensetzten.

In der 26. Minute gingen die Gäste dann mit 1:0 in Führung. Der SVW stand sehr tief, um es dem FC Reutlingen schwerzumachen, Torchancen zu erspielen. In der 39. Spielminute erhöhte der FC Reutlingen dann auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gäste aus Reutlingen das Tempo aus dem Spiel und ließen die Partie locker auslaufen. Besonders zu erwähnen ist hier die Fairneß von Adebin Pongja, der nach einem Freistoß zugab, dass er den Ball mit der Hand spielte und das vom Unparteiischen zurück gepfiffen wurde. In der 83. Minute stellten die Gäste dann auf 0:3.

TSV Riederich gegen

SV Rommelsbach 1:3

Die Gäste hatten zunächst mehr vom Spiel, konnten sich aber keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Riederich wurde ab und an durch schnell ausgespielte Konter gefährlich.

Letztendlich brachte aber eine Standardsituation das 1:0 für die Gastgeber. Euchner verwertete einen Freistoß von Zink per Kopf (30.). Kurz vor dem Pausenpfiff ereignete sich Kurioses: Kern trat zum Eckball für die Gäste an und verwandelte diesen direkt zum 1:1 (45.) In der zweiten Halbzeit spielten zunächst fast ausschließlich die Gäste.

Der 2:1-Führungstreffer von Waidele war demnach auch verdient (64.). Ein letztes Aufbäumen der Riedericher, scheiterte an einer vergebenen Großchance von Zink. Den Schlusspunkt setze Rommelsbach mit dem 3:1.

SV Gniebel gegen

TB Kirchentellinsfurt II 2:1

Bereits in der vierten Minute konnten die Gastgeber mit 1:0 durch Münsterberg in Führung gehen. Danach war Kirchentellinsfurt etwas irritiert und so konnte Gniebel nur zwei Zeigerumdrehungen später durch Heim bereits das 2:0 erzielen.

Nach der Halbzeit brachte der Unparteiische etwas Hektik ins Spiel, wodurch sich Gniebel anstecken ließ und drei Gelb-Rote Karten ausgesprochen bekam.

In der 70. Minute konnten die Gäste dann den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Gniebel konnte jedoch trotz dreifacher Unterzahl das Ergebnis und somit die drei Punkte samt der Tabellenführung über die Zeit retten.

SV Degerschlacht gegen

TSV Pliezhausen II

(verlegt auf Freitag, 13. Mai, 19.15 Uhr)