Fußball Kein Punktabzug für den SSV

Durch die Aufhebung des Urteils durch das Berufungsgericht bleibt der SSV Reutlingen 05 Fußball mit aktuell 31 Punkten weiter auf Platz zwei der Oberliga Baden-Württemberg.
Durch die Aufhebung des Urteils durch das Berufungsgericht bleibt der SSV Reutlingen 05 Fußball mit aktuell 31 Punkten weiter auf Platz zwei der Oberliga Baden-Württemberg. © Foto: Archiv
Reutlingen / Von Matthias Jedele 14.11.2018

Große Freude beim Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen 05 am Dienstag. Das Berufungsgericht der Oberliga Baden-Württemberg hat den durch das Sportgericht gegenüber dem SSV Reutlingen 1905 Fußball festgesetzten Abzug von drei Punkten für die laufende Saison 2018/19 aufgehoben. In einer Pressemeldung des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) heißt es: Die erstinstanzliche Entscheidung erfolgte aufgrund von Zuschauervergehen durch Anhänger des SSV Reutlingen 1905 Fußball beim Auswärtsspiel gegen die TSG Backnang am 25. August 2018. Der Verein hatte daraufhin Rechtsmittel eingelegt und vor dem Berufungsgericht der Oberliga Baden-Württemberg eine Aufhebung des Urteils in Bezug auf den Punktabzug erreicht, während es bei der festgesetzten Geldstrafe von 1000 Euro verblieb. Die Kammer kam zu dieser Entscheidung auf Grundlage der mündlichen Verhandlung vom 8. November 2018.

„Das Urteil ist rechtskräftig, somit sind weitere Rechtsmittel nicht gegeben“, erläutert der Kommunikations-Abteilungsleiter des WFV, Heiner Baumeister. „Unser Anwalt Dr. Björn Lange von der Mannheimer Kanzlei Schlatter und ich konnten in der Verhandlung am vergangenen Donnerstag gute Argumente vorlegen und das Berufungsgericht davon überzeugen, dass hier in der ersten Instanz ein falsches Urteil gesprochen wurde“, sagt Michael Schuster vom SSV 05. „Die Fußballgerechtigkeit hat gesiegt“, ergänzt der 54-Jährige.

Auch Reutlingens Cheftrainer Teodor Rus zeigte sich über die Nachricht erfreut: „Wir sind natürlich erleichtert, dass wird die Punkte behalten dürfen. Alles andere wäre aber auch viel zu hart für die Mannschaft gewesen, die in diesem Fall ja überhaupt nichts dafür konnte.“ Somit bleiben die Reutlinger mit aktuell 31 Zählern dem punktgleichen Tabellenführer der Oberliga-Baden Württemberg, den Stuttgarter Kickers, weiter dicht auf den Fersen. Hier kommt es am 9. Dezember im Gazi-Stadion auf der Waldau zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams. Anpfiff auf Degerlochs Höhen ist um 14 Uhr.

Am kommenden Wochenende ist der SSV spielfrei. „Ich hätte gerne gespielt, um im Rhythmus zu bleiben, aber vielleicht hat es auch etwas Gutes, dass sich nun die verletzten und angeschlagenen Spieler etwas erholen können“, sagt Rus, der mit seiner Mannschaft am Freitag ein Testspiel beim Alb-Bezirksligisten SV Pfrondorf bestreiten wird.

Anpfiff auf dem Kunstrasen an der Schönbuchhalle ist dann um 19 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel