IM TELEGRAMM +++ IM TELEGRAMM

SWP 28.06.2013

Wechselspiele

Fußball: Yasin Meral wechselt vom SV 03 Tübingen zur TSG Tübingen, während Felix Eggensperger von der TSG zum SV wechselt. Landesligist Spvgg Mössingen holte Simon Müller aus Talheim, Schanz (TSG Young Boys), Yilmaz (Croatia Reutlingen), Dane Wiebusch (SSV-A-Jugend) und Mohammad aus Pfullingen.

Drei Heimspiele in Folge

Volleyball: Bundesligist TV Rottenburg startet am 16. Oktober beim CV Mitteldeutschland und bestreitet am 19. Oktober gegen den Moerser SC das erste Heimspiel, ehe man am 3. November Düren empfängt und am 10. November Dresden zu Gast hat, also drei Heimspiele in Folge austragen kann.

Söflingen will angreifen

Handball: Handballoberligist TSG Söflingen mit Trainer Gabor Czako möchte ein Wort um den Aufstieg in die 3. Liga mitsprechen. Simon Dürner war schon in der 3. Liga, da will er wieder hin. Neu kommen Marcek Planitz, Felix Kohnle und Chris Zöller (alle TSV Heiningen), Kevin Kraft (HG Aalen/ Wasseralfingen) und Adrian Wowra (TSV Blaustein).ga

Lockerung beim Pass

Fußball: Der Vorstand des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) hat für die neue Saison eine Änderung bezüglich des Nachweises der Spielberechtigung beschlossen. Künftig führt das Fehlen eines entsprechenden Dokumentes (Spielerpass oder Lichtbildausweis) nicht mehr zwingend zum Spielverlust, wenn der Verein den Nachweis der Identität in anderer Weise erbringt.

Bezirkspokalsieger

B-Juniorinnen-Fußball: Die SGM Gomadingen/Upfingen ist Bezirkspokalsieger. Trotz Aushilfsspielerinnen aus der C-Jugend und glühender Hitze wurde das Endspiel gegen den TSV Pfronstetten/Wilsingen mit 7:5 nach Verlängerung gewonnen. Die Partie wurde beim BFC Pfullingen ausgetragen. Bei einem 5:5-Endstand nach regulärer Spielzeit kam die Verlängerung, in der die SGM dann durch zwei Treffer den Sieg einfuhr.

Meister der Kreisstaffel

C-Juniorinnen-Fußball: Durch einen 5:4-Sieg gegen die direkte Oberndorfer Meisterkonkurrenz sicherte sich die SGM Gomadingen/Upfingen den Meistertitel. In der Rückrunde blieben die Mädchen aus Gomadingen und Upfingen ungeschlagen. Bereits ein Unentschieden hätte für die Meisterschaft genügt. Obwohl die Oberndorferinnen immer wieder in Führung gehen konnten, blieben die Gäste am Ball und konnten ausgleichen, bis sie am Ende selbst in Führung waren und den Vorsprung hielten. woga

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel