Fußball-Vorschau, Neckar/Fils Grafenberg will nicht abheben

Landesliga: 1 / Thomas Daniel 16.09.2017

FC Frickenhausen

Der 1. FC Frickenhausen tut sich in der Landesliga, Staffel 2, doch schwerer als viele gedacht haben. Coach Martin Mayer muss sein Team stärker auf die etwas andere Spielweise als in der Bezirksliga einstellen. Zum nächsten Spiel kommt der TV Echterdingen an den Tischardtegart, der punktgleich nur einen Platz hinter dem FCF auf Rang 13 liegt. Ein Sieg ist also Pflicht.

Kreisliga A2 N/F: TSV Grafenberg, TV Bempflingen

Der TSV Grafenberg befindet sich genau dort wo alle ihn vor der Saison vermuteten, an der Tabellenspitze. Für Trainer Peter Slavic aber noch kein Grund zum Abheben. Denn es wird nicht einfacher, wenn auch mal ein scheinbar schwächerer Gegner gegenüber steht. So wie jetzt in der nächsten Partie. Der TV Unterlenningen kommt an die Buckenwiese. Die drei Punkte sollten in Grafenberg bleiben.

  Den ersten Dreier unter Dach und Fach hat der TV Bempflingen. Dies war auch dringend notwendig, da es sonst unruhig geworden wäre. Trainer Bernd Wenzel hatte Zeit, sein Team auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. Am Sonntag gibt die „Zweite“ des FV 09 Nürtingen beim TVB seine Visitenkarte ab. Die liegen nur einen Punkt vor dem Gastgeber.

Kreisliga B4 N/F: TSV Neckartenzlingen

Andre Mayer hat nach insgesamt 193 torlosen Minuten den ersten Treffer für den TSV Neckartenzlingen in der Saison 17/18 erzielt. Da wird nicht nur Trainer Dominik Küz eine Last abgefallen sein. Ob aber damit die Probleme gelöst sind, müssen erst die nächsten Spiele zeigen, in denen langsam der Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle geschafft werden soll. Die Reise geht nach Raidwangen.

Kreisl. B5 N/F: TSV Kohlberg

B5-Kreisligist TSV Kohlberg empfängt unterm Jusi am Sonntag die „Zweite“ des TSV Owen. Gegen das Kellerkind peilen die Rothemden den vierten Saisonsieg an. Felix Euchner steht im Gegensatz zu Kapitän Peter Völker (eigene Hochzeit), wieder im Kader der Jusi-Elf.