Der TSV Sondelfingen hat die zum Saisonende 2020/2021 auslaufenden Verträge mit seinen Trainerteams der ersten (Benjamin Hübner und Sergio Sassano) und zweiten Mannschaft (Andreas Beck und Michael Hönes) vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert.
Die Abteilungsleitung der Reutlinger Vorstädter um Abteilungsleiter Michael Pfeiffer ist mit der Arbeit ihrer Trainer sehr zufrieden. Die erste Mannschaft der Schwarz-Grünen ist aktuell Tabellenführer der natürlich auch seit Monaten coronabedingt stillgelegten Kreisliga A2 Alb (mit 25 Punkten aus elf absolvierten Spielen – die Verfolger SV Degerschlacht und SV Walddorf liegen mit jeweils 22 Punkten knapp dahinter, haben aber erst acht Partien bestritten), die zweite Mannschaft belegt zwar einen Abstiegsplatz in der Kreisliga A3 Alb, doch sind die Nichtabstiegsplätze noch in Reichweite.

Handschrift erkennbar

„Die Weiterentwicklung und Handschrift der Trainer sind deutlich zu erkennen. Wir möchten diesen Weg in den nächsten Jahren gemeinsam weitergehen. Nun herrscht Planungssicherheit, und die Mannschaften können sich voll und ganz auf die kommenden Aufgaben konzentrieren,“ sagt Abteilungsleiter Michael Pfeiffer.
Die Planungen für die neue Runde laufen bei den Schwarz-Grünen bereits auf Hochtouren und werden weiter vorangetrieben. Bereits in der Winterpause konnte der Kader der ersten Mannschaft mit Nick Ebert (vom VfL Pfullingen) verstärkt werden.
Der Vertrag des Sportlichen Leiters Peter Slavic wurde ebenfalls für ein weiteres Jahr über das Saisonende hinaus verlängert. „Peter und ich stehen in engem Kontakt, der Austausch funktioniert sehr gut“, lobt der Abteilungsleiter weiter.
Die Weichen für die Zukunft sind am Hohensteig gestellt, jetzt muss nur der Ball irgendwann wieder rollen.