Am 17. März findet  die vorgezogene Vereinsversammlung des SSV Reutlingen 05 Fußball mit Neuwahlen statt. Michael Schuster hatte im März 2019 sein Amt als Vorsitzender niedergelegt, der Unternehmer habe alle Unterlagen ordnungsgemäß übergeben.

Geld für Nationalspieler aus Paris

Schuster bekommt noch Geld vom SSV, der  für Nationalspieler Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain, von 2005 bis 2009 Jugendspieler beim SSV Reutlingen) eine weitere Rate von gut 30 000 Euro erwartet. Es geht am 17. März um zehn Personen: um die Vorstandschaft mit Faßnacht, Spohn, Brendle, Bietz und Matteis, alle wurden am 17. September 2019 gewählt. Dazu um den Aufsichtsrat mit Amann, Hahn, Weigl, Wahlert und Kolb.

Probleme mit der VBG als Auslöser vermutet

Michael „Dino“ Schuster verfolgt alles als Beobachter, er glaubt, dass diese Neuwahlen durch die Verwaltungsberufsgenossenschafts-Probleme vorgezogen wurde. SSV-Fußball-Vorsitzender Theo Faßnacht sagt aber, dass er den Termin und die Neuwahlen bereits früher angesetzt habe. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Karsten Amann machte klar, dass die zehn Personen nicht zurückgetreten sind, ihre Amtszeit läuft eben Mitte März ab. Er sieht auch positive Dinge wie die solide Arbeit, den Einbau regionaler Spieler, die man verpflichtet habe.

Interessenten aus dem Lager der Ultras

Es seien Interessenten für die Posten vorhanden: sie kommen wohl zum Teil aus der Szene E, der Ultragruppe des SSV Reutlingen Fußball. Die Fans wollen die Gremien verjüngen und Verantwortung übernehmen, was im Vereinsleben allerorten immer schwieriger wird.

Vieles ist ungewiss

Freilich wäre auch denkbar, dass sich einige Mitglieder der bisherigen Gremien erneut zur Wahl stellen. Vorsitzender Theo Faßnacht meint dazu: „Ich lasse alles offen. Ob ich erneut kandidiere, steht noch nicht fest, das überlege ich mir genau.“

Laut Dr. Amann, der gleichzeitig Vorsitzender des Haupt- und Gesamtvereins SSV Reutlingen mit zahlreichen anderen Sportsparten ist, hätten die neuen Gremien ausreichend Zeit, die neue Saison zu planen – das war mit den bisherigen nicht möglich.

Keine zehn neuen Mitglieder im Vorstand erwartet

Theo Faßnacht kann derzeit nicht sagen, welche Mitglieder dabei bleiben wollen, falls sie gewählt werden. Doch es dürfte keine zehn neuen Mitglieder geben.

Karsten Amann wird als SSV-Präsident sicher bei dem seit Februar 2011 eigenständigen Fußballverein im Boot bleiben.

Über finanzielle Dinge gibt es keine Auskunft. Auch Amann sieht Interessenten, die mitarbeiten und ihre Ideen einbringen wollen. Daher hofft der Reutlinger Rechtsanwalt, dass Ruhe einkehrt und der SSV Fußball positive Schlagzeilen liefert. Mit dem vorgezogenen Termin am 17. März will man ausreichend Planungszeit gewinnen.