Es läuft beim SSV Reutlingen. Zum einen die Vorbereitung mit dem neuen Trainer Maik Schütt, dann konnte man bei ersten Testspielen schon vielversprechende Akzente setzen. Das Highlight in dieser Beziehung steigt zweifellos am Sonntag (14. Juli), wenn der SSV um 13.30 Uhr im Stadion an der Kreuzeiche Erstliga-Aufsteiger 1. FC Köln empfängt.

Und pünktlich zu diesem Großereignis kleidet sich der SSV Reutlingen neu ein, respektive präsentiert den neuen Trikot­sponsor. BHG, die Autohandelsgesellschaft, unterstützt den SSV. „Mir fällt ein Stein vom Herzen“, sagte gestern Norbert Brendle, Marketing-Vorstand der SSV-Fußballer. Den Umfang der Zuwendung umschreibt er mehr als vage. „Im gleichen Umfang wie der vorherige“, erschließt sich nur Insidern. Weil der vorherige, Camp David (Modelabel), in kleinerem Rahmen weitermacht, ist Brendles Erleichterung nachzuvollziehen. Trotz der bekannten Schwierigkeiten bei der Sponsorensuche im Reutlinger Raum, kann man etattechnisch zumindest den Stand des vergangenen Jahres halten. Und es ist, wie auch Brendle weiß, noch ein paar Wochen hin bis zum Saisonstart.

Ab zu den Kickers

Neues von der SSV-Personalfront: Nach Noah Lulic geht auch Cristian Giles zu den Stuttgarter Kickers. Der SSV bekommt wie bei Milisic (Freiberg)  eine Ablösesumme – beide Vereine einigten sich. Das am zweiten Spieltag vorgesehene Spiel, Stuttgarter Kickers – SSV, wurde in den November verlegt.