Am Montag geht es wieder los. Der SSV Reutlingen beginnt um 18 Uhr mit der siebenwöchigen Vorbereitung bis zum ersten Punktspiel am 22. August. Auf dem Staffeltag am 27 Juli werden die genauen Zeiten und Gegner bekanntgegeben.

Drei Runden im WFV-Pokal sind vorgeschaltet

Vor dem Saisonstart stehen indes schon drei Runden im WFV-Pokal auf dem Programm: Am 8., 15., und 18. August. Vier Tage später gehen die Punktspiele los (22. August), sodass dies die erste von sehr vielen englischen Wochen ist. Im September sind schon einmal deren drei angesetzt (am 2., 16., und 30.), das sind lauter Mittwochspieltage. Das letzte Spiel im Jahr 2020 findet am 12. Dezember statt, am 12. Juni 2021 steigt das letzte Punktspiel der Saison 2020/21 – so ist es zumindest geplant.

Pfullinger Blitzturnier eröffnet die Testserie

Das Testspielprogramm der Reutlinger beginnt am Samstag, 18. Juli, mit einem Blitz-Turnier in Pfullingen. Da spielt der SSV gegen den gastgebenden VfL und die TSG Balingen. Man muss ja alle Spiele auswärts bestreiten, weil das Kreuzeichestadion seit Jahren für Testspiele nicht zur Verfügung steht.

Am Dienstag, 21. Juli, spielt man deshalb um 19 Uhr beim SV 03 Tübingen, am Samstag, 25. Juli, gastiert der SSV um 13 Uhr beim Regionalligisten TSG Balingen mit Trainer Martin Braun sowie Daniel Seemann und Tom Schiffel. Am Dienstag, 28. Juli, spielt die Schütt-Truppe um 19 Uhr beim Verbandsligisten VfL Sindelfingen und am  Samstag, 1. August, gibt der SSV seine Vistenkarte um 13 Uhr beim Verbandsligisten SV Fellbach ab.

Verhandlungen laufen weiter

Man verhandelt derzeit noch fleißig mit Spielern, denn man hat derzeit nur einen Torwart (Piu) und drei A- Jugend-Torsteher, die zumindest fürs Training parat stehen. So hat man 22 Feldspieler (zehn Neue), muss da bei den anstehenden 40 Punktspielen zulegen. Christian Grießer, Sportlicher Leiter, arbeitet auf Hochtouren mit Trainer Maik Schütt, der natürlich voll mit eingebunden ist.

Mario Kolb kandidiert für den SSV-Vorsitz


Beim SSV  Reutlingen hat man mit Aufsichtsrat Mario Kolb einen Mann gefunden, der für den Vorstand kandidiert. Die Versammlung ist am Freitag, 24. Juli (19 Uhr), auf der Tribüne des Kreuzeiche-Stadions unter freiem Himmel. Noch sucht man zwei weitere Personen. Aus dem Trio wird dann der Erste Vorsitzende und Faßnacht-Nachfolger gewählt und dann eingesetzt. Das kann, so Karsten Amann,  Präsident des Gesamtvereins, Mario Kolb sein oder aber ein anderer des Trios, das sich zur Wahl stellt. woga