Die Verantwortlichen des FC Römerstein 05 waren in der aktuellen Corona-Zwangspause nicht untätig und haben frühzeitig die Weichen für die kommende Saison gestellt. Simon Ruopp und Emir Satorovic übernehmen als Cheftrainer ab der neuen Fußball-Runde 2021/22 den A1-Alb-Ligisten FC Römerstein 05. Damit nicht genug: Derian Adamski verstärkt die Offensiv-Abteilung des Tabellenelften.
Ruopp als auch Satorovic können auf eine beachtliche Laufbahn als Spieler und Trainer zurückblicken.

Ruopp kickt selbst mit

Simon Ruopp wird nicht nur Kommandos von außen geben, sondern auch selbst auf dem Spielfeld stehen und als spielender Trainer fungieren. Als aktiver Spieler war Ruopp unter anderem beim SSV Ulm 1846 in der Oberliga, bei der TSG Thannhausen in der Landesliga und bei der Spvgg Au/Iller in der Verbandsliga unter Vertrag. Als Trainer leitete er auch den SV Westerheim, den SV Zainingen und zuletzt den SV Feldstetten.
Emir Satorovic wird als gleichberechtigter Cheftrainer an der Linie stehen und nun seine Erfahrungen, die er in der Vergangenheit als Trainer beim TSV Dettingen/Erms und beim FV Bad Urach in der Bezirksliga Alb gesammelt hat, in den aktiven Spiel- und Trainingsbetrieb beim FC Römerstein einbringen. Das neue Trainer-Duo kennt sich gut und schätzt sich gegenseitig.
Ruopp und Satorovic haben bereits in der Vergangenheit gemeinsam sehr erfolgreich den SV Westerheim, der dem benachbarten WFV-Bezirk Donau/Iller angehört, geleitet.

Adamski gilt als Topstürmer

Derian Adamski kann ebenfalls auf eine erfolgreiche Spielerkarriere zurückblicken. Der 28-jährige Stürmer spielte beim SV Zainingen in der Bezirksliga Alb und in der vergangenen Saison beim Laichinger Stadtteilklub SV Feldstetten in der Kreisliga B1 Donau/Iller.
Die Vorstandschaft des FC Römerstein um Markus Flohr und Phillip Schöll, die Abteilungsleiter Michael Hettich und Roman Eberle und vor allem die Mannschaft hoffen, dass bald wieder Fußball gespielt werden. Die Römersteiner freuen sich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.
Gleichzeitig bedankt sich der FC Römerstein bei seinem bisherigen Cheftrainer Harald Wolter für sein Engagement sowie seinen Einsatz in der zurückliegenden Zeit und wünscht dem Coach alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.