Der Ermstäler Francisco „Paco“ Vaz (45), bisher Trainer des Fußball-Oberligisten VfB Stuttgart II, ist als Co-Trainer zum Erstligisten Shandong Luneng Taishan nach China gewechselt.

Topstars aus Europa geholt

Um den Topklub aus der Großstadt Jinan wieder an die Spitze der Chinese Super League zu führen, wurden namhafte Neuzugänge verpflichtet. Der Dettinger Vaz wird künftig mit internationalen Stars wie Marouane Fellaini zusammenarbeiten.

Fellaini stand im WM-Halbfinale 2018

Der Belgier stand 2018 in Russland mit seinem Nationalteam im Halbfinale der Fußball-WM, verlor dort 0:1 gegen den späteren Weltmeister Frankreich und trat im März 2019 nach 87 A-Länderspielen aus der Nationalelf Belgiens zurück. Marouane Fellaini bestritt von 2013 bis 2019 für Manchester United 119 Spiele, erzielte dabei zwölf Tore. Zuvor kickte der zentrale Mittelfeldspieler und Kopfballspezialist bei Everton und Standard Lüttich

Graziano Pellè kam 20 Mal für Italien zum Einsatz

Ein weiterer neuer Vaz-Schützling ist Graziano Pellè, der 20 A-Länderspiele für Italien bestritt und zuvor für bekannte Klubs wie Southampton, Feyenoord, Sampdoria oder Parma kickte.