Ein Trainerduo übernimmt den Tabellenzweiten der Fußball-Bezirksliga Alb, SV Croatia Reutlingen. Als Nachfolger von Robert Michnia hat der Kreisstadt-Verein das Trainerduo Luka Silic/Ante Dominikovic verpflichtet.

Die Neuen kennen das Umfeld

Dem Vorstand des SV Croatia war es bei der Findung der neuen Übungsleiter wichtig, dass sie die Mannschaft und das Umfeld kennen, damit es keine unnötigen Phasen der Eingewöhnung und des Kennenlernens gibt.

Luka Silic gilt als hervorragend ausgebildeter Spieler, der seine Erfahrungen einbringen wird und der die Zeit nach seiner Kreuzband-Operation zu einer Trainerausbildung nutzen wird.

Einst in die Landesliga geführt

Ante Dominikovic ist als ehemaliger Trainer ein bekanntes Gesicht beim SV Croatia, weil er die Reutlinger Mannschaft schon einmal in die Landesliga geführt hat. Ihm sagt man  einen ausgeprägten positiven fachlichen und persönlichen Zugang zu den Spielern nach.

In dieser Konstellation glaubt man beim SV Croatia Reutlingen an eine erfolgreiche Rückrunde. Als Tabellenzweiter mit 37 Punkten nach 17 Spielen liegt man aussichtsreich im Rennen.

Alles noch eng beisammen

Spitzenreiter Young Boys Reutlingen (39) besitzt nur zwei Zähler mehr auf dem Konto. Oben mischen auch noch der SV Pfrondorf als Dritter (35 Punkte) und die TuS Metzingen als Vierter (32 Punkte, hat allerdings erst 16 Partien bestritten) in der Fußball-Bezirksliga Alb mit.