Fusion ist angestrebt Fußball: Grunbach und CfR kooperieren

WOGA 23.05.2014

Fußball-Oberligist TSV Grunbach strebt in der neuen Saison eine Kooperation mit dem Verbandsligisten 1. CfR Pforzheim an. Grunbachs Trainer Herceg sprach von Fusion, doch das sei übertrieben. Immerhin gibt es Gespräche, denn Grunbach kann nicht in die Regionalliga aufsteigen, weil im Provinzörtchen keine Infrastruktur für die Regionalliga vorhanden ist - Pforzheim dagegen hätte ein taugliches Stadion für diese vierthöchste Liga in Deutschland.

Der FC Nöttingen, der das Pokalfinale gegen Double-Gewinner Astoria Walldorf verlor, muss in den Aufstiegsspielen zur Regionalliga gegen den FSV Salmrohr antreten. In Hessen zeigte nur der Dritte, FC Eschborn, Interesse aufzusteigen. Der Verein wird diese Option auch ziehen. Der SC Freiburg II verzichtet als derzeitiger Regionalliga-Zweiter auf die Relegation zur 3. Liga. Oberligist FV Ravensburg meldet einen Top-Neuzugang. Omar Jatta (U20-Nationalspieler für Gambia), der 2011 Torschützenkönig für Ravensburg war, dann zu den Stuttgarter Kickers wechselte, zuletzt bei der Spvgg Unterhaching II in der Bayernliga spielte, kehrt zum FVR und seinem neuen Trainer Wolfram Eitel zurück. Der 1. FC Heidenheim meldet seine zweite Mannschaft ab und der FC II steht als erster Oberliga-Absteiger fest. Es können maximal vier Teams absteigen, im Minimalfall aber auch nur zwei.