Fairness wird mehr als nur belohnt

Klaus Rapp kehrt zu seinen Wurzeln zurück und übernimmt ab sofort den Posten des Staffelleiters der Reutlinger Fußball-Kreisliga C3. Foto: Eibner
Klaus Rapp kehrt zu seinen Wurzeln zurück und übernimmt ab sofort den Posten des Staffelleiters der Reutlinger Fußball-Kreisliga C3. Foto: Eibner
MATTHIAS JEDELE 09.07.2012
Zum Staffeltag der Reutlinger Kreisligen lud dieses Jahr der SSV Rübgarten ein. Neben der Entlastung der Staffelleiter standen auch Neuwahlen auf dem Programm. Klaus Rapp übernimmt nun die C-3-Staffel.

Nach einer Schweigeminute für den im Dezember 2011 verstorbenen A2-Liga-Staffelleiter Hubert Penker aus Riederich eröffnete Hermann Welsch (Staffelleiter A2, B2, C3) den Kreisligastaffeltag zur Saison 2012/13 und begrüßte die 75 von 79 eingeladenen Vertreter der Vereine. Dem Staffeltag fern blieben Vertreter der TuS Metzingen II, des FC Mittelstadt, der SG Reutlingen und Ermstal-Türkspor Dettingen.

In der Reutlinger Kreisliga A 2 gab es alleine in der Rückrunde Sperren für den Zeitraum von insgesamt elf Monaten und Geldstrafen in Höhe von 547 Euro. Lobend wurde der Meister TSV Glems erwähnt, der über die gesamte Runde weder eine Ampelkarte noch eine Rote Karte erhielt. Zudem teilte Hermann Welsch der Versammlung mit, dass der TSV Lustnau beim Württembergischen Fußballverband (WFV) einen Antrag auf Aufnahme in die Kreisliga A 3 Tübingen gestellt hat, über den bis dato noch nicht entschieden ist.

Großes Entsetzen dann bei der Verkündung der Strafen in der Reutlinger Kreisliga B 2. Mit Sperrstrafen von 59 Monaten und einer Gesamtgeldstrafe von 2403 Euro sowie zwei Spielabbrüchen stellt die B2 ganz klar das "schwarze Schaf" im Bezirk dar. Auch hier war es der Meister (TG Gönningen), der mit lediglich einer Gelb-Roten Karte die Fairplay-Tabelle anführt. Eine erfreuliche Nachricht erhielten die Vereine TSV Eningen/Achalm II und CP Reutlingen. Beide Teams dürfen trotz sportlichem Abstieg auch nächste Runde weiter in der B2-Staffel auf Punktejagd gehen. Die Begründung hierfür lieferte der Bezirksvorsitzende Horst Beck: "Weil in Gestalt von Meister TG Gönningen und dem TSV Dettingen/Erms II ein Duo die Liga verlässt und aus der Reutlinger Kreisliga A niemand absteigt - die TSG Reutlingen stellt für die neue Runde kein Team - muss die Sollzahl von 13 Mannschaften gehalten werden."

In der B3-Staffel Reutlingen war Staffelleiter Frank Wörn zufriedener als noch im Vorjahr. Die Strafen zur Vorsaison reduzierten sich um mehr als 50 Prozent auf 18 Monate und 350 Euro. Einzig dass der SV Hellas Reutlingen mit sechs von insgesamt 17 Sportgerichtsverfahren mehr als ein Drittel aller Gesamtstrafen erhielt, prangerte Wörn an. Auch hier blieb der Meister SV Degerschlacht ohne Rote Karte.

In der Reutlinger Kreisliga C3 zog die TSG Reutlingen II zurück und wurde aus der Wertung genommen. Neben Sperrstrafen von 19,5 Monaten verhängte das Sportgericht Alb auch Bußgelder in Höhe von 1204 Euro. Wie in den anderen drei Kreisligen blieb auch hier der Meister TSV Glems straffrei.

Nachdem die Berichte der einzelnen Ligen vorgetragen wurden, nahm der Alb-Bezirksvorsitzende Horst Beck die Entlastung der zwei Staffelleiter und Pokalspielleiter (Siegbert Wagner) vor. Die Versammlung kam diesem Aufruf ohne Gegenstimmen und Enthaltungen nach. Auch bei den Neuwahlen wurden die Staffelleiter einstimmig bestätigt. Neu im Amt für die Kreisliga C3 ist nun der ehemalige Obmann der Schiedsrichtergruppe Reutlingen Klaus Rapp. Vor 16 Jahren gab der in St. Johann wohnende Rapp das Amt des C3-Liga-Staffelleiters ab, um sich um die Reutlinger Schiedsrichter zu kümmern. Nun kehrt er zu seinen Wurzeln zurück.

Erfreuliches gab es für die Vereine zu erfahren. Die Werbekarten für die Trikots haben ab sofort kein Verfallsdatum mehr und müssen nicht neu beantragt werden. Zudem gab der württembergische Verband WFV bekannt, die Gebühren vorerst nicht zu erhöhen und die Ablösesumme im WFV-Gebiet unverändert zu lassen und nicht, wie vom DFB gefordert, zu reduzieren.

Beck gab zudem einen Vorgeschmack auf das Spieljahr 2013/14, in dem dann der elektronische Spielbericht (bisher nur bis zu Landesliga) auch bis zur Kreisliga C zum Einsatz kommen soll. Hier wird es bereits in der kommenden Rückrunde eine Testphase geben.

Ebenfalls neu ist, dass Vereine ein Zweitspielrecht für bestimmte Spieler beantragen können. "Dieses Zweitspielrecht ist besonders für Berufspendler sowie Studenten gedacht und benötigt bestimmte Voraussetzung", betont der Bezirksvorsitzende Horst Beck. So muss die Entfernung der beiden gemeldeten Wohnorte des Spielers mindestens 150 Kilometer beantragen und darf zudem nicht im WFV-Gebiet liegen. Nähere Informationen hierzu gibt es auf der WFV-Geschäftsstelle.

Zudem stellt der WFV auf das elektronische Lastschriftverfahren um. Die bisher gekauften Gebührenmarken behalten jedoch weiterhin ihre Gültigkeit.

Zum Abschluss kam dann der Reutlinger Schiedsrichterobmann Klaus Sulz zu Wort, der die Vereine nochmals in die Pflicht nahm, auch in Zukunft weiter für Nachwuchs für die Schiedsrichter zu sorgen, weil sonst die Einteilung aller Spiele immer schwieriger wird. Für die Anmeldung aller Freundschaftsspiele gibt es zudem ein Formular unter www.srg-reutlingen.de zum Download im Internet.

Nachfolgend eine Übersicht über die ersten beiden Spieltag der Reutlinger Kreisligen.

Kreisliga A 2 Reutlingen:

1. Spieltag: Sonntag, 19. August

TSV Dettingen/Erms - TSV Sondelfingen

TSV Pliezhausen - FC Mittelstadt

TuS Metzingen II - SV Walddorf

TSV Oferdingen - TG Gönningen

SV Degerschlacht - TSV Lustnau

TSV Gomaringen - TSV Eningen/Achalm

TSV Sickenhausen - SV Gniebel

SV Ohmenhausen ist spielfrei

2. Spieltag: Sonntag, 26. August

TSV Eningen/Achalm - SV Ohmenhausen

SV Gniebel - TSV Gomaringen

TSV Lustnau - TSV Sickenhausen

TG Gönningen - SV Degerschlacht

SV Walddorf - TSV Oferdingen

FC Mittelstadt - TuS Metzingen II

TSV Sondelfingen - TSV Pliezhausen

TSV Dettingen/Erms ist spielfrei

Kreisliga B 2 Reutlingen:

1. Spieltag: Sonntag, 26. August

Ermstal-Türksp. Dettingen - BFC Pfullingen

TSV Eningen/Achalm II - TuS Honau

United Metzingen - SV Sveti Sava Reutling.

CP Reutlingen - FC Reutlingen

TSV Glems II - TB Metzingen

SG Reutlingen II - VfL Pfullingen II

TV Unterhausen ist spielfrei

2. Spieltag: Sonntag, 2. September

VfL Pfullingen II - TV Unterhausen

TB Metzingen - SG Reutlingen II

FC Reutlingen - TSV Glems II

SV Sveti Sava Reutlingen - CP Reutlingen

TuS Honau - United Metzingen

BFC Pfullingen - TSV Eningen/Achalm

Ermstal-Türkspor Dettingen ist spielfrei

Kreisliga B 3 Reutlingen:

1. Spieltag: Sonntag, 26. August

SV Wannweil - TSV Kusterdingen

TB Kirchentellinsfurt II - TSV Betzingen II

SSV Rübgarten II - Young Boys Reutlingen II

SV Rommelsbach - TSV Pliezhausen II

FC Mittelstadt II - TSV Riederich

Auf Mittwoch 5. September wurden folgende Begegnungen verlegt:

TK Anadolu Reutlingen - Hellas Reutlingen

SV Walddorf II - TG Wannweil

2. Spieltag: Sonntag, 2. September

TG Wannweil - FC Mittelstadt II

TSV Pliezhausen II - SV Walddorf II

GSV Hellas Reutlingen - SV Rommelsbach

Young Boys Reutl. II - TK Anadolu SV Reutl.

TSV Betzingen - SSV Rübgarten II

TSV Kusterdingen - TB Kirchentellinsfurt II

TSV Riederich - SV Wannweil

Kreisliga C 3 Reutlingen:

1. Spieltag: Sonntag, 26. August

SV Ohmenhausen II - TSV Sickenhausen II

SF Reutlingen - TSV Betzingen II

SV Gniebel II - TSV Oferdingen II

TG Gönningen II - FC Reutlingen II

SV Rommelsbach II - TB Metzingen II

FC Neuhausen - SKV Eningen

TSV Altenburg ist spielfrei

2. Spieltag: Sonntag, 2. September

SKV Eningen - TSV Altenburg

TB Metzingen II - FC Neuhausen

FC Reutlingen II - SV Rommelsbach II

TSV Oferdingen II - TG Gönningen II

TSV Betzingen II - SV Gniebel II

TSV Sickenhausen II - SF Reutlingen

SV Ohmenhausen ist spielfrei

Themen in diesem Artikel