Region Ein Spieltag der Vorentscheidungen

Torgefahr muss der FC Gomadingen/Dapfen (weiße Trikots) morgen auch ausstrahlen: Der Spitzenreiter SGM Oberstetten/Ödenwaldstetten ist zu Gast.
Torgefahr muss der FC Gomadingen/Dapfen (weiße Trikots) morgen auch ausstrahlen: Der Spitzenreiter SGM Oberstetten/Ödenwaldstetten ist zu Gast. © Foto: sos
Region / SAMUEL WÖRZ 09.05.2015
Morgen stehen wichtige Begegnungen an. Denn während der Spitzenreiter beim Tabellendritten ran muss, duelliert sich der Zweite mit dem Vierten.

Die Saison neigt sich dem Ende zu und am viertletzten Spieltag der Kreisliga B stehen nun sowohl an der Tabellenspitze als auch im Tabellenkeller wegweisende Partien vor der Tür. Der Tabellenführer, die SGM Oberstetten/Ödenwaldstetten, fährt morgen zum Tabellendritten FC Gomadingen/Dapfen, der mit einem Sieg den Abstand auf einen Punkt verkürzen könnte.

Helfen würde dies natürlich auch dem aktuellen Tabellenzweiten FC Trailfingen/Seeburg, der es Gomadingen/Dapfen letzte Woche schon vorgemacht hat, als man Zuhause 2:0 gegen den Tabellenführer gewann.

Eine ähnliche Leistung muss Trailfingen/Seeburg auch morgen wieder abrufen, denn es geht Zuhause gegen den Tabellenvierten TV Unterhausen II, der momentan punktgleich mit Gomadingen/Dapfen und nur zwei Punkte hinter Trailfingen/Seeburg dasteht.

Eine weitere entscheidende Partie im Meisterschaftskampf wird voraussichtlich das noch ausstehende Nachholspiel Trailfingen/Seeburg auf dem berüchtigten Kunstrasen des Tabellenfünften FV Bad Urach II, der allerdings seinerseits mit sieben Punkten Abstand auf die Tabellenspitze mittlerweile etwas abgeschlagen ist. Mit Blick auf das restliche Programm der Aufstiegskandidaten scheint der Tabellenführer noch die besten Karten zu haben, so spielt man zuerst gegen den Tabellensiebten Kohlstetten und dann gegen die beiden Tabellenschlusslichter Hengen und Erpfingen/Willmandingen/Undingen.

Doch auch Trailfingen/Seeburg sieht sich in den letzten regulären Begegnungen gegen den FC Dottingen/Rietheim, den SV Zainingen II und den SV Apfelstetten vor durchaus machbare Aufgaben gestellt. Etwas happiger wird es für den FC Gomadingen/Dapfen und den TV Unterhausen II, die sich in der nächsten Woche direkt gegenüberstehen, und es somit aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem Duell um die Chance auf einen Aufstiegsplatz kommen wird.

Neben den Duellen um die Meisterschaft findet auch im Tabellenkeller ein Spiel statt, das bereits für eine Vorentscheidung sorgen könnte. In der Begegnung der beiden Tabellenschlusslichter Hengen und Erpfingen/Willmandingen/Undingen geht es für letztere darum, den Abstand auf den Relegationsplatz zehn auf fünf Punkte zu verkürzen, und somit noch einen Funken Hoffnung am Leben zu halten.

Für den Tabellenletzten Hengen scheint das Schicksal bereits besiegelt, und mit einer Niederlage wäre es für die Sportfreunde auch rechnerisch nicht mehr möglich, sich zumindest noch auf den Relegationsplatz zu retten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel