Drei Rosenkränze für Glems II

SWP 19.05.2014

TSV Eningen/Achalm II gegen

TSV Oferdingen 2:4

Gestern musste der TSV Eningen gegen die Oferdinger eine Heimniederlage hinnehmen. In der 37. Minute schoss Edeling die Gäste in Führung. Der eingewechselte Leva schoss nach zehn gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit den Ausgleichtreffer für die Gastgeber. Nur fünf Minuten später drehte Mader den Spieß um und brachte die Gäste mit 2:1 in Führung. Erneut Leva war es, der in der 70. Minute, den Ausgleich (2:2) erzielte. Die Gastgeber kämpften verbissen um die drei Punkte und so konnte Vajen in der 83. Minute erneut die Gäste in Führung schießen. Edeling verschnürte den Sack in der 90. mit dem 4:2.

SV Rommelsbach II gegen

SG Reutlingen II 0:1

Die Rommelsbacher machten es den Gästen aus Reutlingen in der ersten Halbzeit sehr schwer. So ging es mit 0:0 in die Kabinen. Nach der Pause erhöhte die SG den Druck und so konnte Wohnus nach 55 Zeigerumdrehungen die SG mit 1:0 in Führung schießen. Rommelsbach versuchte zu kontern, was allerdings nicht gelang. Die Gäste aus Reutlingen konnten drei Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

TSV Glems II gegen

TSV Altenburg 7:1

Im Heimspiel des TSV Glems II gegen den TSV Altenburg zeigten die Hausherren eine Galavorstellung. Rosenkranz legte bereits in der dritten Minute den Grundstein für den heutigen Heimsieg. In der 6. schnürte Rosenkranz den Doppelpack und machte das 2:0. Wie beflügelt spielten die Glemser weiter und erhöhten durch Krause in der 29. Minute zum 3:0. Nur vier Minuten später schoss erneut Krause das 4:0. Die Gäste waren sichtlich geschockt. Nach der Halbzeit ging das Torfestival weiter. Wieder war es Rosenkranz, der in der 63. Minute sein drittes Tor erzielte. Salzer konnte dann in der 70. Minute, kurz nach seiner Einwechslung das 6:0 besorgen. Mielich war es dann noch, der das 7:0 in der 77. Minute erzielte. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Potye in der 88. Minute.

Türkspor Dettingen gegen

FC Reutlingen 0:1

Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel. Die erste Chance für Türkspor Dettingen, ein Freistoß von Yusuf Özcan, wurde vom Reutlinger Torhüter pariert. Nach zehn Minuten erneut die Chance für die Dettinger, jedoch krachte der Schuss von Serkan Yurdakul ans Gebälk. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit erarbeitete Türkspor sich gute Chancen, diese wurden jedoch vom Reutlinger Keeper und der Abwehr verhindert. Im Gegenzug lief Reutlingens Selçuk Güngör allein auf Dettingens Torhüter Gürkan Salici zu, doch der Keeper konnte sich auszeichnen. Reutlingen nahm das Spiel nun in die Hand. Nach einem Eckball des FC kratzte Hasan Tozlu den Ball von der Linie. Erneut kamen die Reutlinger mit einem gefährlichen Eckball ins Spiel, jedoch war Dettingens Torhüter erneut zur Stelle und konnte vor Novak den Ball klären. Reutlingen baute immer mehr Druck auf. Im Eins gegen Eins Duell scheiterte Reutlingens Novak erneut an Salici. Es war deutlich zu sehen, dass Reutlingen den Sieg wollte, jedoch war der Dettinger Schlussmann Gürkan Salici in Topform und vereitelte so die unzähligen Chancen der Gäste. In der 90. Minute war es dann Selçuk Güngör der mit einem unhaltbaren Schuss das 1:0 für den FC Reutlingen erzielte.

TB Metzingen gegen

BFC Pfullingen 4:1

Die erste Hälfte gestaltete sich ausgeglichen und torlos. In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 67. Minute ehe Marco Durante mit einem sehenswerten Freistoß zum 1:0 für die Hausherren traf. In der 74. Minute erhöhte Marc-Andre Harter auf 2:0. in der 76. Minute überlupfte Marcus Seiz den Torhüter der Gäste aus Pfullingen zum 3:0. Nur eine Minute später verkürzten die Gäste durch Gregorio Lo Presti auf 3:1. Marco Iamundi erzielte mit seinem Treffer in der 82. Minute das 4:1.

SV Sveti Sava Reutlingen gegen

TV Unterhausen 0:5

Unterhausen war in der ersten Halbzeit diszipliniert und konterte die Gastgeber aus. Sveti Sava spielte in dieser Phase zu passiv. In Hälfte eins brannten die Hausherren ein Offensivfeuerwerk ab. Bereits in der elften Minute eröffnete Ganter den Torreigen. Nur wenig später (17.) baute Bechtle die Führung weiter aus. Leitheim war es, der in der 28. Minute die Führung auf 3:0 erweiterte. Nur fünf Minuten später erhöhte Einhart auf 4:0. Kurz vor der Halbzeitpause war es Dünkel, der das Ergebnis auf 5:0. In der zweiten Halbzeit begegnete man sich dann auf Augenhöhe und verteidigte die Schüsse auf beiden Seiten. Somit trennte man sich mit 0:5.