Doppelter Ausfall in der SSV-Offensive

MAJE 08.06.2013

Jugendfußball, Aufstiegsspiele zur A-Junioren-Oberliga:

SSV Reutlingen gegen

FSV Hollenbach (So., 15 Uhr)

Wenn die A-Junioren des SSV Reutlingen morgen (15 Uhr) die Gäste aus Hollenbach empfangen, zählt die Leistung aus der Meisterrunde nicht mehr.

Aus 26 Punktspielen holte der Kreuzeichenachwuchs satte 61 Punkte und durfte bereits Ende April die Meisterschaft in der Verbandsstaffel Süd feiern. In der Aufstiegsrelegation zur A-Junioren-Oberliga trifft das von Aktiven-Trainer Murat Isik gecoachte Team auf den Meister der Verbandsstaffel Nord, den FSV Hollenbach. Die Gäste, die vor der Runde den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben haben, wollen nun natürlich der starken Runde die Krone aufsetzen und dem SSV Reutlingen in beiden Spielen mächtig einheizen. "In vielen Spielen haben wir auch genau zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen", verrät FSV-Co-Trainer Werner Kurz den Schlüssel zur bisher erfolgreichen Saison. Besonders gut müssen die Reutlinger dabei auf den Hollenbacher Angreifer Florian Immel aufpassen, der neben acht erzielten Toren auch mit zahlreichen Assists maßgeblich am Erfolg des FSV beteiligt war.

Für SSV-Coach Isik ist die Situation klar: "In Relegationsspielen gibts es weder Favoriten noch Außenseiter. Es wird entscheidend sein, wer den größeren Siegeswillen im Verlauf der beiden Spiele an den Tag legt und der wird dann als Gesamtsieger aus der Relegation herausgehen."

Erschwerend kommt für Isik hinzu, dass neben Tom Schiffel (Oberschenkelverletzung) nun auch Mirnes Pepic zumindest für das erste Relegationsspiel ausfallen wird. Pepic erhielt äußerst kurzfristig eine Einladung zur Junioren-Nationalmannschaft Montenegros und wird seinem Team somit morgen fehlen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel