Region Der TSV Betzingen ist Meister

SWP 01.06.2015

TSV Pliezhausen II gegen

SV Gniebel 1:5

Eine deftige 1:5-Heimniederlage setzte es für die zweite Mannschaft des TSV Pliezhausen im Unteramt-Derby gegen den SV Gniebel. Die Hausherren gingen in der sechsten Minute nach einem Eigentor von Schwaibold zwar mit 1:0 in Führung, doch Weimer glich postwendend zum 1:1 aus. In der Folgezeit waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und konnten diese Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Weimer in der 14. Minute und Demir in der 33. Minute stellten bereits in der ersten Hälfte der Partie die Zeiger auf Sieg.

In der zweiten Halbzeit war es dann wiederum Weimer vom SV Gniebel mit seinen Toren drei in der 56. Minute und vier in der 61. Minute zum 5:1, der den auch in der Höhe verdienten Sieg sicherstellte.

SV Degerschlacht gegen

SSV Rübgarten II 1:1

In einem sehr mäßigen Spiel trennten sich die Hausherren und der Gast aus Pliezhausen-Rübgarten gerecht mit einem 1:1-Unentschieden. Auf beiden Seiten wurden Chancen herausgespielt, die jedoch ungenutzt blieben. Als nach der Halbzeit der SV Degerschlacht durch Harsch schnell in Führung ging (47.) und postwendend der Ausgleich durch Rübgarten fiel (49., Dürr), flachte das Spiel zusehends ab und man trennte sich leistungsgerecht mit diesem Unentschieden.

TB Kirchentellinsfurt II gegen

SV Walddorf II 5:3

In einem interessanten Spiel führte der SV Walddorf nach Toren von Komenda (17.), Mazzaro (23.) und Husted (37.) mit 3:2. Die Landesliga-Reserve des TB Kirchentellinsfurt bewies in der zweiten Halbzeit allerdings Moral und drehte dann noch Spiel und siegte nach einem Eigentore von Braun (76.), Alkan (78.) und Bühler (80.) mit 5:3.

TSV Riederich gegen

SV Wannweil 5:1

Riederich machte in den ersten Minuten viel Druck und erarbeitete sich einige gute Chancen. In der 13. Spielminute tankte sich Löffler stark über rechts durch und flankte auf Wurster, der den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 einschob. Riederich konnte dann mehrmals das Leder nicht klären und Sanneh traf zum 1:1 (30.). Im direkten Gegenzug waren es allerdings wieder die Gastgeber, die sich erneut über die rechte Seite durchsetzen konnten. Wurster war zur Stelle und brachte den TSV erneut in Führung.

Im zweiten Durchgang war der TSV Riederich dann die zielstrebigere Mannschaft. Nach einem Konietzny Freistoß stand Gönninger goldrichtig und verwertete den Abpraller zum 3:1 (74.). Drei Zeigerumdrehungen später spielten die Riedericher einen Konter schön aus, Gönninger umkurvte den Torwart gekonnt und erhöhte auf 4:1 (77.) Den Endstand zum 5:1 markierte zum wiederholten Male Wurster (86.), der einen Sahnetag erwischte.

TSV Betzingen gegen

GSV Hellas Reutlingen 1:0

Mit einem knappen 1:0 gegen Hellas Reutlingen sicherte sich der TSV Betzingen die Meisterschaft in der Kreisliga B3 Alb. Durch einen Treffer in der 31. Minute ging der TSV Betzingen durch Nädele mit 1:0 in Führung. Die forsch aufspielenden Griechen ließen keine weiteren Chancen zu, sodass das Spiel mit 1:0 für die Wuttke-Truppe endete.

SV Rommelsbach gegen

TK Anadolu SV Reutlingen 2:3