Reutlingen Den Meisterwimpel stecken die Young Boys mit weiterem Erfolg ein

Der Staffelleiter der Bezirksliga Alb, Kurt Kuschel (links), überreichte gestern Abend den Meisterwimpel an TSG-Young-Boys-Kapitän Stefan Jankofsky (rechts). Foto: Baur
Der Staffelleiter der Bezirksliga Alb, Kurt Kuschel (links), überreichte gestern Abend den Meisterwimpel an TSG-Young-Boys-Kapitän Stefan Jankofsky (rechts). Foto: Baur
Reutlingen / AC 05.06.2013
Das nachgeholte Bezirksligaspiel, das am Sonntag wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen war, ging gestern mit einem Heimsieg der TSG YB auf dem alten Rasenplatz im Ringelbacher Stadion zu Ende.

Der Doublegewinner TSG Young Boys Reutlingen fand nach den harten Wochen und den großen Strapazen anhand Doppelbelastung in der Meisterschaft und im Bezirkspokal nur schwer gegen die tiefstehenden Rübgartener ins Spiel. Die Partie plätscherte bis zur 18. Minute dahin, bis ein Geistesblitz des Youngsters Fatmir Karasalihovic das 1:0 für die TSG Young Boys Reutlingen herbeiführte. Sein Solo über 30 Meter war fein anzuschauen und wurde durch einen unhaltbaren Flachschuss ins untere Eck goldrichtig zur Führung für die Heimmannschaft abgeschlossen. Dann der erste Auftritt der Gäste aus Rübgarten: Foulelfmeter in der 25. Minute. Ein Young-Boys-Abwehrspieler konnte Louis Armbruster nur durch ein Foul stoppen. Der gute Schiedsrichter pfiff Elfmeter, den Sascha Flaig an den linken Pfosten setzte. In der 32. Minute erneut Elfmeter, ein Rübgartener Stürmer wurde von dem herauseilenden YB-Torspieler Osif Toulkeridis touchiert und dem Schiedsrichter Gall blieb nichts anderes übrig, als wieder einen Elfmeter zu pfeifen. Dieses Mal machte es Franky Schwab besser als sein Vorgänger und erzielte den Ausgleich zum 1:1. Bis zur Pause passierte nichts mehr. Nach dem Seitenwechsel Foul an Yunus Gülcen am Strafraumeck, der Freistoß von Alexander Hirning wurde gefährlich abgefälscht und Torspieler Jens Kapitel konnte gerade noch zur Ecke abfälschen. In der 72. Minute ein toller Eckball von Pangiotis Nakos auf den Kopf von Stefan Jankofsky, der aus fünf Meter knapp über das Tor köpfte. In der 73. Minute dann das erlösende 2:1 - zu 50 Prozent beteiligt war Alexander Hirning durch einen scharf getretenen Freistoß vor das Gästetor und Nakos musste nur noch den Kopf hinhalten. Auch das 3:1 ging auf das Konto des jungen Stürmers Nakos, der mit einem tollen Kopfball traf. So konnten die Mannen um TSG-Young-Boys-Trainer Thomas Schwend eine überaus erfolgreiche Saison zu Hause positiv abschließen und von Staffelleiter Kurt Kuschel den Meisterwimpel als Bezirksliga-Titelträger entgegennehmen. TSG-Young-Boys-Fußballboss Thorsten Bauer freute sich: "Ich bin sehr glücklich und nun gehen wir feiern."

TSG Young Boys Reutlingen: Toulkeridis - Gülcen, Jankofsky, Conte, Karasalihovic - Hirning, Gürol (46. Nakos), La Forza (74. Anrich), Özkan (61. Schwiedel) - Gerdes, Tsapakidis.

SSV Rübgarten: Kapitel - Jehle, Heinrich, Bedira, Kuhn - Flaig, Armbruster, Büchser, Schwaab - Wilk, Alkan.

Tore: 1:0 Karasalihovic (18.), 1:1 Schwaab (32., Foulelfmeter), 2:1 Nakos (73.), 3:1 Nakos (80.).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel