Celtic, Schalke 04, Betis und Bayern ziehen Massen an

EB 12.07.2012

Festtage für die Fußballfans der Großregion: In und um Stuttgart tauchen in diesem und im nächsten Monat gewaltige Kaliber der Fußballszene zu Testspielen auf. Den Vogel schießt Großaspach ab, wo in der dortigen Comtech-Arena (8200 Plätze) in Gestalt von Schalke 04, VfB Stuttgart, Real Betis (Spanien) und Bayern München ganz dicke Brocken ihre Visitenkarte abgeben.

Am 21. Juli (14 Uhr) startet Fußball-Drittligist Stuttgarter Kickers mit dem Spiel bei Hansa Rostock in die neue Saison der 3. Liga. Der Härtetest für die Premiere findet am kommenden Sonntag (18 Uhr) statt: Dann kommt der schottische Fußballmeister Celtic FC aus Glasgow ins Gazistadion auf der Waldau. Der Traditionsklub zieht die Fans an. Knapp 4000 Tickets sind für dieses Freundschaftsspiel bereits verkauft.

Am Dienstagabend schossen sich Kickers für den Leckerbissen schon mal warm. Beim Reutlinger Kreisliga-B3-Klub SV Wannweil gab es ein 19:0 (9:0). Am treffsichersten präsentierte sich Peter Sprung (3). Julian Leist, Marcel Ivanusa, Fabian Gerster und Marco Grüttner trafen jeweils zweimal. Die weiteren Kickers-Tore erzielten Omar Jatta, Kevin Dicklhuber, Jerome Gondorf, Christoph Bauer, Marcos Alvarez, Patrick Auracher, Simon Köpf und ein Wannweiler Spieler per Eigentor. Bei dem Kreisliga-B-Verein vor den Toren Reutlingens hatte Kickers-Präsidiumsmitglied Guido Buchwald in der Jugend (von 1969 bis 1977) die ersten Schritte auf seinem Weg zur großen Fußballkarriere gemacht.

Mindestens ebenso viele Zuschauer wie die Stuttgarter Kickers erhofft sich Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach zu seinen anstehenden Freundschaftsspielen. Brechend volle Ränge in der neuen Aspacher Comtech-Arena (8200 Plätze) sind bei den Gastspielen der beiden Bundesliga-Spitzenklubs FC Schalke 04 (Freitag, 13. Juli, 18 Uhr) und FC Bayern München (Mittwoch, 8. August, 18.30 Uhr) zu erwarten. Zwischendurch steigt in der Aspacher Comtech-Arena das Testspiel-Highlight des Bundesligisten VfB Stuttgart gegen Real Betis Sevilla (Freitag, 3. August, 19 Uhr) aus der spanischen Primera Division.

Themen in diesem Artikel