Region Bempflingen sendet Lebenszeichen

Region / VP TOGU MM 01.06.2015
Zusammenfassung der Spiele der Neckar/Fils-Teams vom Wochenende.

Kreisliga A2 Neckar/Fils:

TV Bempflingen gegen

SV Nabern 2:0

Bei schönstem Fußballwetter begannen beide Mannschaften druckvoll. Bereits nach 20 Zeigerumdrehungen beherrschte Kellerkind TV Bempflingen besser das Spielgeschehen und konnte mit einem Foulelfmeter in der 35. Minute in Führung gehen. Felix Ahrend verwandelte sicher. Vor dem Seitenwechsel wurde nichts Zählbares mehr erreicht. Nach dem Pausentee legte Bempflingen los wie die Feuerwehr und konnte bereits eine Minute nach Wiederanpfiff durch Daniel Henschel auf 2:0 erhöhen. Danach hatte Bempflingen noch zahlreiche gute Chancen, die entweder knapp am Tor vorbei oder am gut parierenden Torhüter scheiterten. Kurz vor Schluss bekam Nabern in der 89. Minute nach einem Foul einen Elfmeter zugesprochen, der am Tor vorbei ging. So ging der Bempflinger Sieg in dieser Höhe völlig in Ordnung. Am letzten Spieltag muss aber nun auf jeden Fall erneut ein TVB-Sieg her.

TG Kirchheim gegen

TSV Grafenberg 3:2

In einem offenen Spiel musste der TSV Grafenberg eine Niederlage einstecken und leistete dem TV Bempflingen durch die Niederlage beim TVB-Zittergenossen TG Kirchheim keinerlei Schützenhilfe. Nach einem Schuss in der zehnten Minute landete der Abpraller bei einem Kirchheimer und dieser schob ein. Daraufhin verpasste es der TSV beste Chancen zu verwerten. Die TG blieb mit Kontern gefährlich. In der zweiten Halbzeit das selbe Bild, der TSV mühte sich ein Tor zu machen, die TG konterte zweimal und erhöhte auf 3:0. (51. und 82.). Die beiden Tore durch Schwarz (87.) und Sessa (89.) kamen zu spät.

Kreisliga B5 Neckar/Fils:

TSV Schlierbach II gegen

TSV Kohlberg 2:5

Der TSV Kohlberg kam beim Schlusslicht in Schlierbach zu einem verdienten 5:2-Auswärtssieg. In der Anfangsphase hatten die Kicker vom Jusi Glück, als Schlierbachs Zenger den Pfosten traf (12.). Nach 20 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und gingen durch Neuzugang Keim mit 1:0 in Führung (25.). Nach dem Wechsel markierte der spielende Co-Trainer Schaich den zweiten Kohlberger Treffer (50.). Nach einer schönen Ballstaffette netzte Richter zum 3:0 für die Rothemden ein (72.). Drei Minuten später vollstreckte Kirchner zum 4:0. Den fünften Kohlberger Treffer gelang Dirr zehn Minuten vor Spielende. Die Jusi-Elf musste in den Schlussminuten freilich noch zwei unnötige Gegentore durch die Schlierbacher Haller (88.) und Zenger (90.+1) hinnehmen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel