Bad Urach II - Zainingen II 4:2

Nach zunächst leichten Vorteilen für die Gäste, führte der erste gut vorgetragene Uracher Angriff in der zehnten Minute zum 1:0 durch Ou Wang. Die erste brenzlige Situation hatte die Heimelf in der 25. Minute zu überstehen, als Zainingens Stürmer Andreas Baisch nur knapp das Tor verfehlte.

In der Folgezeit zeigten die Gäste das bessere Angriffsspiel, während bei den Hausherren viel Stückwerk zu sehen war. Kurz vor der Pause traf Urachs Joachim Schapper aus 20 Metern die Unterkante der Torlatte, von der der Ball zurück auf das Spielfeld prallte.

Auch nach der Pause präsentierten sich die Zaininger Gäste als die spielerisch bessere Mannschaft und drängten auf den Ausgleich. In der 50. Minute war es soweit. Zainingens Daniel Wegenast glich mit einem satten Schuss zum 1:1 aus.

Eine umstrittene Szene führte in der 60. Minute zur Zaininger Führung: Zainingens Stürmer Derian Adamski setzte sich am Strafraum durch und erzielte das 2:1, während die Uracher vehement auf Foulspiel reklamierten. Im Anschluss wurden die Gastgeber wieder aktiver. So folgte in der 70. Minute auch der Ausgleich zum 2:2, als Schapper eine gute Vorlage von Volkan Salici verwertete. Auch acht Minuten darauf war es erneut Schapper, der sich durchsetzte und zur 3:2-Führung abschloss. Ein abgefälschter Schuss von Bulut Elbir in der 87. Minute brachte den 4:2-Endstand.

SGM Honau/Holzelfingen - FC Dottingen/Rietheim 5:1

Nach der bitteren Niederlage gegen Zainingen fuhr die SGM Honau/Holzelfingen gegen den den FC Dottingen/Rietheim drei Punkte ein. Danach sah es zu Beginn allerdings nicht aus. Bereits nach fünf Minuten verwandelte Kai Eberhardt einen Strafstoß zur Gäste-Führung.

Florian Schätzle erzielte mit einem Freistoß in der 19. Minute den Ausgleich. Acht Minuten später erhöhte Philipp Moll per Kopf nach einem Eckball von Schätzle auf 2:1. Das vorentscheidende 3:1 markierte Umut Aydin in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit einem strittigen Foulelfmeter.

In der zweiten Hälfte beseitigte Uwe Müller mit seinem Kopfballtreffer zum 4:1 alle Zweifel am Heimsieg. Vorausgegangen war wieder ein Eckball von Schätzle. Den Schlusspunkt setzte Benjamin Kaplan mit dem Treffer zum 5:1 in der Nachspielzeit.

Genkingen II - Apfelstetten 1:1

Nach einer relativ ausgeglichenen Anfangsphase gelang Spielertrainer Christian Herrmann mit einem Freistoß nach zehn Minuten die 1:0-Führung für den Gastgeber. Kurz davor wurde den Gästen ein Tor aberkannt, da ein Foulspiel voranging. Fünf Minuten später bot sich für den TSV Genkingen II die Gelegenheit, um zu erhöhen, aber Sauer scheiterte vor dem Torwart.

Ebenfalls nach einem Freistoß, den Apfelstetten schnell ausführte, gelang Stefan Mayer der Treffer zum Ausgleich in der 35. Minute mit dem es dann auch in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein Spiel mit vielen Unterbrechungen und nur zwei wirklichen Chancen. In der Schlussphase gelang es aber weder dem SVA nach einer Hereingabe von links, noch der Heimelf mit einem Freistoß aus 20 Metern, das Unentschieden zu den eigenen Gunsten zu drehen.

SGM Kohlstetten/Gächingen - SV Würtingen 0:5

Der Heimelf gelang es durch eine defensive Spielweise am Anfang der Partie noch, Würtingens Offensive im Zaum zu halten. Doch die Gäste, welche schon früh das Spiel dominierten, erzielten in der 31. Minute den Führungstreffer durch ihren Torjäger Claudio Cerchia.

Eine Minute später bot sich auch für die Heimelf eine Chance, die jedoch nicht genutzt wurde. Wenig später, in der 38. Minute, gelang Dominik Hecht ein weiteres Tor für den SV, was zugleich den 2:0-Halbzeitstand bedeutete.

Direkt nach der Pause trat der Gastgeber wieder kämpferischer auf, doch bereits in der 49. Minute war es wieder einmal Cerchia, der die Würtinger Führung auf 3:0 ausbaute. Der SV Würtingen blieb weiter am Drücker und erhöhte durch Jonas Wursthorn in der 84. Minute und Cerchia in der 87. Minute zum 5:0-Endstand.

TV Unterhausen II - SGM Oberstetten/Ödenwaldstetten 1:9

In einem Spiel, das der Tabellenführer ständig kontrollierte, erzielte Mark Uhland das 1:0 für die SGM in der dritten Minute. Ferhat Polat konnte mit seinem Treffer zum 1:1 in der siebten Minute zwar zwischenzeitlich ausgleichen, aber die Antwort folgte direkt im Gegenzug. Vom Mittelpunkt an spielte sich die SGM über außen vors Tor und Benedikt Dietmann war es, der die Führung wieder rstellte.

Nur drei Minuten später traf Jonas Rudolf zum 3:1. Rudolf traf erneut in der 23. Minute, und nochmals in der 41. Minute zum 6:1-Halbzeitstand. In der 32. Minute war es Martin Fischer, der dazwischen die 5:1-Führung markierte. Beide Male führten Flanken zum Erfolg. Auch nach der Pause änderte sich wenig, Dietmann erhöhte auf 7:1 in der 57. Minute, vier Minuten später traf Fischer zum 8:1. Den 9:1-Endstand markierte Uhland in der 84. Minute.

FC Engstingen II - FC Gomadingen/Dapfen 1:2

Der Tabellendritte FC Gomadingen/Dapfen feierte seinen zehnten Saisonsieg beim Tabellensechsten FC Engstingen II und wahrte somit den Kontakt zur Tabellenspitze. Torjäger Elias Lindner erzielte kurz vor der Pause den Treffer zur 1:0-Führung. Stürmer Patrick Benz traf dann per Elfmeter zum 2:0 in der 58. Minute. Steffen Klemps Anschlusstreffer für die Heimelf in der 85. Minute kam schließlich zu spät, um am Auswärtssieg der Lautertalelf noch etwas zu ändern.