1. FCF holt ersten Sieg

WOGA 12.09.2013

In der Fußball-Verbandsliga Würtemberg kam der 1. FC Frickenhausen zum ersten Saisonsieg, als man durch einen Freistoßtreffer von Alexander Novak in der 25. Minute gegen die zuvor unbesiegten Spf Schwäbisch Hall verdient mit 1:0 gewann. Die 200 Zuschauer sahen eine schwache Verbandsligapartie im Neuffener Tal, die Gäste enttäuschten. Die Partie war durch kämpferische Elemente geprägt.

Der VfL Sindelfingen feierte im Derby gegen den SV Böblingen vor 900 Zuschauern den ersten Saisonsieg, wobei beim unerwartet hohen 5:1 der ehemalige Reutlinger Mijic (SV Böblingen) vom Platz gestellt wurde. Die Böblinger erlebten in Sindelfingen ihr blaues Wunder, schließlich waren die Gäste laut Tabellenstand als Favorit in das Nachbarschaftsduell gegangen.

In der Landesliga, Staffel 3, gab es in Villingendorf (600 Zuschauer) und Rottweil (450) gute Zuschauerkulissen, aber auch in Metzingen war man mit den 260 Besuchern beim Topduell der beiden zuvor unbesiegten Spitzenteams gegen den SV Nehren sehr zufrieden. Nach 255 Minuten ohne Gegentor musste TuS-Keeper Hoffmann beim 1:2 gegen den SV Nehren wieder hinter sich greifen. Nehren, das am Freitagabend die TSG Tübingen empfängt, hat die maximale Ausbeute: zwölf Punkte aus vier Spielen.

Der VfL Pfullingen siegte auch: beim 4:1 gegen den TSV Hildrizhausen gab es vier Feldverweise.

Auch Neuling TSG Young Boys Reutlingen gewann souverän und bleibt an den Toprängen hautnah dran. Für Tübingens Coach Frick hielt man nach der Pause gegen eines der besten Teams der Landesliga, Staffel 3, mit - in der ersten Halbzeit waren die Schwend-Schützlinge eine Klasse besser.

Die Spvgg Mössingen siegte in Tuttlingen sicher, als Schneider (2) und Maier trafen - es war der erste Auswärtssieg seit Mai.

Der Ex-Klub von BVB-Trainer Jürgen Klopp, der TuS Ergenzingen, kassierte auf dem Schramberger Kunstrasen zwei schnelle Tore in jeder Halbzeit und kam mit 0:4 glatt unter die Räder.