Akira Nishino übernimmt Japan wechselt nur zwei Monate vor WM den Nationaltrainer

Akira Nishino übernimmt Japans Nationalmannschaft, weil sein Vorgänger nicht mehr überzeugte. Foto: kyodo
Akira Nishino übernimmt Japans Nationalmannschaft, weil sein Vorgänger nicht mehr überzeugte. Foto: kyodo © Foto: -
Tokio / DPA 09.04.2018

Japan hat sich nur zwei Monate vor Beginn der WM von Nationaltrainer Vahid Halilhodzic getrennt. Zum Nachfolger wurde der bisherige technische Direktor Akira Nishino berufen, wie der Japanische Fußball-Verband (JFA) bekanntgab.

Unter dem 65-jährigen Bosnier Halilhodzic konnte sich Japan für die WM in Russland vom 14 Juni bis 15. Juli qualifizieren, in den vergangenen WM-Testspielen überzeugte das Team aber nicht.

Gegen Mali, das nicht für die WM qualifiziert ist, zitterte sich Japan zuletzt erst in der Nachspielzeit zu einem 1:1, gegen die Ukraine unterlag die Mannschaft um den zuletzt verletzt fehlenden Dortmunder Shinji Kagawa 1:2. Am Wochenende habe der Verband Halilhodzic über die Trennung informiert, hieß es.

Japan bestreitet sein erstes WM-Spiel am 19. Juni gegen Kolumbien, fünf Tage später steht die Partie gegen Senegal an, am 28. Juni ist Polen letzter Vorrunden-Gegner der Asiaten.

Bericht des Senders NHK

Nationaltrainer Japan