Ägyptens Stürmerstar Nationaltrainer glaubt Rücktrittsgerüchten um Salah nicht

Nachdenklich: Ägypten-Star Mohamed Salah. Foto: Darko Vojinovic/AP
Nachdenklich: Ägypten-Star Mohamed Salah. Foto: Darko Vojinovic/AP © Foto: Darko Vojinovic
Wolgograd / DPA 25.06.2018

Ägyptens Nationaltrainer Héctor Cúper hält einen Rücktritt von Stürmerstar Mohamed Salah aus der Nationalmannschaft für nicht wahrscheinlich.

„Ich denke nicht, dass das wahr ist, denn alle, die hier sind, wissen es wirklich zu schätzen für die Nationalmannschaft zu spielen“, sagte der argentinische Fußball-Trainer nach dem 1:2 (1:1) in Wolgograd gegen Saudi-Arabien im letzten WM-Gruppenspiel.

Es halten sich Gerüchte, wonach Salah über einen Abschied aus der Nationalmannschaft nachdenken soll. Dem Stürmer des FC Liverpool soll angeblich missfallen haben, wie er politisch von Tschetscheniens autoritärem Republikchef Ramsan Kadyrow politisch instrumentalisiert worden sei. Die Ägypter hatten ihr WM-Quartier in Grosny.

Salah wurde zum „Spieler des Spiels“ gewählt, blieb aber der Pressekonferenz fern. Der 26-Jährige äußerte sich zu den Gerüchten um seine Person auch nicht. „Ich weiß nicht, warum er nicht hier ist. Ich weiß, dass er beim Arzt war“, meinte Cúper auf der Pressekonferenz.

Seine eigene Zukunft als Nationaltrainer des siebenmaligen Afrikapokalsiegers ist offen. Mit der Verbandsführung gebe es nach der WM zwei Treffen, räumte der 62-Jährige ein. „Wir werden sehen, was passiert, wenn wir nach Kairo kommen.“

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

CNN-Bericht

Salahs FIFA-Profil

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel