Große Herausforderung Uruguay mit Respekt vor Gastgeber Russland

Uruguays Trainer Oscar Tabarez zeigt großen Respekt vor der Entwicklung der russischen Nationalmannschaft. Foto: Darko Vojinovic/AP
Uruguays Trainer Oscar Tabarez zeigt großen Respekt vor der Entwicklung der russischen Nationalmannschaft. Foto: Darko Vojinovic/AP © Foto: Darko Vojinovic
Samara / DPA 24.06.2018

Uruguays Trainer Oscar Tabarez hat vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Russland großen Respekt vor der Entwicklung des Gastgebers gezeigt.

„Sie hatten am Anfang Probleme, weil sie keine Pflichtspiele in der Vorbereitung hatten. Aber sie haben daraus gelernt“, sagte Tabarez in Samara, wo Russland und Uruguay am Montag (16.00 Uhr) um den Sieg in der Gruppe A spielen. Beide Teams sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert. „Das wird eine große Herausforderung für uns“, sagte Tabarez dennoch. „Die Unterstützung der Fans gibt ihnen viel Wind unter ihren Flügeln.“

Fehlen wird den Südamerikanern José Gimenez, der wegen Problemen am Oberschenkel geschont wird. Beim 1:0 gegen Saudi-Arabien hatte der Defensivspieler von Atlético Madrid noch den Siegtreffer erzielt. Doch der Ausfall des 23-Jährigen soll keine Ausrede sein. „Unser erstes Ziel war das Achtelfinale, das zweite ist es, alle Spiele in der Gruppe zu gewinnen. Und darum wird es morgen gehen“, sagte Stürmerstar Edinson Cavani. Ob Tabarez weitere Spieler schont, ließ er offen.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

DFB-Termine

DFB-Kader

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel