Die WM-Teilnehmer Teamporträt: Portugal

Die portugiesische Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Paulo Duarte/AP
Die portugiesische Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Paulo Duarte/AP © Foto: Paulo Duarte
Moskau / DPA 04.06.2018

Es war keine leichte Entscheidung für Trainer Fernando Santos. Zehn Spieler, die mit ihm vor zwei Jahren den ersten EM-Titel für Portugal geholt hatten, sind bei der Fußball-Weltmeisterschaft nicht dabei.

Darunter Finaltorschütze Eder und der beim FC Bayern unter Vertrag stehende Renato Sanches. „Es ist nicht möglich zu sagen, ob der Kader stärker ist als der von der EM. Ich habe aber das gleiche absolute Vertrauen in diesen Kader wie ich es in den der Europameisterschaft hatte“, betonte Santos.

Die auserwählten 23 sollen angeführt von Superstar Cristiano Ronaldo den WM-Abwärtstrend Portugals stoppen. 2006 kam das Team in Deutschland bis ins Halbfinale und wurde am Ende Vierter. 2010 war im Achtelfinale Schluss gegen Nachbar Spanien, 2014 in der Gruppenphase.

In Russland wird Santos' Team direkt gefordert sein, zum Auftakt kommt es zum brisanten iberischen Duell gegen die Spanier. Mit im Kader wird bei den Portugiesen dann auch Raphael Guerreiro sein, der 24 Jahre alte Verteidiger ist der einzige Bundesliga-Legionär im Aufgebot des Europameisters. Ob dieser wirklich reicht, dem EM- auch noch den WM-Titel folgen zu lassen, wie es einst den Spaniern gelang, scheint fraglich. Vieles wird von Ronaldo abhängen, der mit Real Madrid erneut eine lange und kräftezehrende Saison spielte.

FACTBOX:


 Trainer: Fernando Santos
 Star: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
 WM-Teilnahmen: 7
 Größter WM-Erfolg: 3. (1966)
 Bilanz gegen Deutschland: 3-5-10

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel