Kaliningrad / DPA

Spanien geht mit Bayern-Profi Thiago in das abschließende WM-Gruppenspiel gegen Marokko.

Trainer Fernando Hierro beorderte den Münchner Mittelfeldspieler in Kaliningrad erstmals bei der WM in Russland in die Startelf und vertraute ansonsten derselben Mannschaft wie beim 1:0-Sieg gegen Iran. Für Thiago, der gegen Portugal eingewechselt worden war, nahm Lucas Vazquez auf der Bank Platz. Bei Marokko musste überraschend Medhi Benatia weichen.

Den Spaniern genügt bereits ein Unentschieden, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Sie kämpfen aber mit Portugal um den Gruppensieg. Marokko ist nach zwei Niederlagen schon vorzeitig ausgeschieden.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets