Pk vor Spiel gegen Polen Senegal-Coach Cissé glaubt an Weltmeister aus Afrika

Senegals Trainer Aliou Cisse glaubt an die Zukunft Afrikas bei Weltmeisterschaften. Foto: Eduardo Verdugo/AP
Senegals Trainer Aliou Cisse glaubt an die Zukunft Afrikas bei Weltmeisterschaften. Foto: Eduardo Verdugo/AP © Foto: Eduardo Verdugo
Moskau / DPA 18.06.2018

Senegals Fußball-Nationaltrainer Aliou Cissé traut afrikanischen Mannschaften in Zukunft den WM-Titel zu.

„Der afrikanische Kontinent ist voller Qualität. Mannschaften wie Senegal oder Nigeria werden irgendwann in der Lage sein, Weltmeister zu werden, wie es Deutschland oder Brasilien geschafft haben. Viele Afrikaner spielen bereits in europäischen Top-Ligen“, sagte Cissé auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am 19. Juni Polen. Es brauche aber Zeit. „Es ist sehr kompliziert. Wir haben in Afrika Realitäten, die es woanders nicht gibt.“

Vor 20, 25 Jahren seien afrikanische Mannschaften nur zur WM gefahren, um teilzunehmen. Inzwischen habe sich einiges entwickelt. Es brauche nun afrikanische Trainer, um voran zu kommen. „Ich repräsentiere eine neue Generation, die hart arbeitet. Wir sind gut in Taktik, wir haben das Recht zu den internationalen Top-Trainern zu gehören“, ergänzte der 42-Jährige, der bei Senegals letzter WM-Teilnahme vor 16 Jahren Kapitän der Mannschaft war.

Dass er der einzige Trainer mit schwarzer Hautfarbe bei der WM ist, sei nicht wichtig. „Diese Debatten stören mich. Fußball ist ein universeller Sport. Die Hautfarbe ist nicht wichtig“, ergänzte Cissé.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

Infos zu WM-Tickets

Profil Mané auf der Liverpool-Homepage

Verbands-Homepage Senegal

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel