Togliatti / DPA

Die Schweizer gehen fest davon aus, dass Valon Behrami im richtungsweisenden Gruppenspiel gegen Serbien wieder zur Verfügung steht.

Der Mittelfeldspieler war beim starken 1:1 gegen Brasilien 20 Minuten vor dem Ende wegen muskulärer Probleme ausgewechselt worden. Mannschaftsarzt Cuno Wetzel erklärte bei der Regenerationseinheit im Torpedo-Stadion von Togliatti aber, dass der Einsatz des ehemaligen Hamburgers in der Partie in Kaliningrad nicht gefährdet sein. Behrami werde in den kommenden Tagen speziell behandelt, ein Ausfall drohe aber nicht. Der Routinier stand auch schon wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Platz.

Interview

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets