Vor Spiel gegen Südkorea Schwedens Trainer Andersson: Denke noch nicht an Deutschland

Schwedens Trainer Janne Andersson hat nur das Spiel gegen Südkorea im Fokus. Foto: Maximilian Haupt
Schwedens Trainer Janne Andersson hat nur das Spiel gegen Südkorea im Fokus. Foto: Maximilian Haupt © Foto: Maximilian Haupt
Nischni Nowgorod / DPA 17.06.2018

Der schwedische Nationaltrainer Janne Andersson hat Weltmeister Deutschland bei der Fußball-WM in Russland noch überhaupt nicht in seinem Kopf.

„Ich denke noch gar nicht daran. Wir spielen nun gegen Südkorea und das ist es, was mich interessiert“, sagte der 55-Jährige bei der Pressekonferenz einen Tag vor dem Auftakt gegen Südkorea am 18. Juni. Auch mögliche Konstellationen, wonach Mexiko, Schweden und Südkorea nur um den zweiten Gruppenplatz spielen, wischte Andersson beiseite. „Ein Fußball-Spiel entscheidet sich auf dem Feld. Ich denke vorher überhaupt nicht an so etwas“, sagte der Trainer.

Alle 23 schwedischen Spieler sind für den Auftakt in Nischni Nowgorod fit. „Ich habe meine Entscheidung getroffen und hoffe, dass nun nichts mehr passiert“, sagte Andersson, ohne seine Startelf gegen die Asiaten vorab zu verraten. Kapitän Andreas Granqvist ist nach der Vorbereitung optimistisch, dass es ein erfolgreiches Turnier wird. „Ich habe Vertrauen in unser Team und ich spüre, dass wir bereit sind, Großes zu leisten“, erklärte der Innenverteidiger. Superstar Zlatan Ibrahimovic, der vor zwei Jahren aus dem Nationalteam zurücktrat, sei in der Mannschaft weiter kein Thema, versicherte der Coach.

Facebook-Seite schwedische Nationalmannschaft

Schwedische Nationalmannschaft auf Instagram

FIFA-Infos zu Schweden

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

Media Guide und Termine Schweden bei der WM (englisch)

Interview Ibrahimovic auf FIFA-Homepage

Homepage von Südkoreas Fußball-Verband

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel