Spiel gegen Mexiko Schweden sieht sich in der psychologisch besseren Situation

Der Schwede Ola Toivonen ist selbstbewusst vor dem Spiel gegen Mexiko. Foto: Thanassis Stavrakis/AP
Der Schwede Ola Toivonen ist selbstbewusst vor dem Spiel gegen Mexiko. Foto: Thanassis Stavrakis/AP © Foto: Thanassis Stavrakis
Gelendschik / DPA 25.06.2018

Schwedens Nationalspieler haben sich von dem Last-Minute-K.o. gegen Deutschland erholt und gehen mit Zuversicht in das entscheidende WM-Gruppenspiel gegen Mexiko.

„Das ist alles Vergangenheit“, sagte Torschütze Ola Toivonen zum späten Gegentor durch Toni Kroos beim 2:1 und die Tumulte nach der Partie. Mexiko sei zwar der Favorit, aber psychologisch in der schwierigeren Situation. „Bis fünf Sekunden vor dem Ende unserer Partie waren sie im Achtelfinale, jetzt können sie auf einmal alles verlieren“, sagte Toivonen vor der Abreise nach Jekaterinburg. Schweden spielt am Mittwoch (16.00 Uhr MESZ) parallel zur Partie Deutschland gegen Südkorea dort gegen Mexiko.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel