Gastgeber der WM 2018 Russland verpatzt WM-Generalprobe: 1:1 gegen die Türkei

Russlands Igor Smolnikow (l) setzt sich im Zweikampf gegen den Türken Oguzhan Özyakup durch. Foto: Pavel Golovkin/AP
Russlands Igor Smolnikow (l) setzt sich im Zweikampf gegen den Türken Oguzhan Özyakup durch. Foto: Pavel Golovkin/AP © Foto: Pavel Golovkin
Moskau / DPA 05.06.2018

Ohne Sieg im Jahr 2018 geht Gastgeber Russland in die Fußball-WM. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow kam gegen die Türkei nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und enttäuschte erneut. Der letzte Sieg datiert vom Oktober vergangenen Jahres (4:2 gegen Südkorea).

Alexander Samedow brachte die Russen, die am 14. Juni das WM-Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien bestreiten, beim Härtetest in Moskau in Führung (36.). Doch dem Wolfsburger Bundesligaprofi Yunus Malli gelang noch der Ausgleich für die Türkei (59.). Bei den Gästen kamen neben Malli auch der Freiburger Caglar Söyüncü, der Düsseldorfer Kaan Ayhan und dessen zukünftiger Fortuna-Teamkollege Kenan Karaman zum Einsatz. Söyüncü leitete dabei das russische Führungstor mit einem Fehlpass ein.

Ansonsten machten die Gastgeber den russischen Fans wenig Hoffnung auf eine erfolgreiche WM. Ideenlos und harmlos im Angriff, dazu mit einigen Schwächen in der Defensive wartet auf Tschertschessow noch viel Arbeit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel