WM-Neuling Panama glaubt an Überraschung gegen Belgien

Möchte mit WM-Neuling Panama Belgien ärgern: Coach Hernan Dario Gomez. Foto: Bruno Fahy/BELGA
Möchte mit WM-Neuling Panama Belgien ärgern: Coach Hernan Dario Gomez. Foto: Bruno Fahy/BELGA © Foto: Bruno Fahy
Sotschi / DPA 17.06.2018

WM-Neuling Panama glaubt trotz seiner klaren Außenseiterrolle an eine Überraschung beim Turnierdebüt am Montag (17.00 Uhr) gegen Belgien.

„Wir sind sicher keine Favoriten. Aber wenn wir einen guten Tag haben, kann alles passieren“, sagte Panamas kolumbianischer Trainer Hernan Dario Gomez im Olympiastadion in Sotschi. „Im Fußball ist alles möglich. Wir würden sehr stolz sein, wenn wir ein gutes Ergebnis erzielen.“

Die Canaleros sind als Neuling und Weltranglisten-55. einer der größten Außenseiter beim Turnier in Russland. Vor den Belgiern hat Trainer Gomez großen Respekt. „Lassen wir mal Cristiano Ronaldo und Lionel Messi raus, haben sie einige der besten Spieler der Welt“, sagte der 62-Jährige über das Team mit Kevin De Bruyne und Eden Hazard. „Sie sind ein Schwergewicht und einer der Titelfavoriten.“ Das Ziel Panamas bei der WM sei es, dass man mit erhobenem Haupt in die Heimat zurückkehren könne.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

Profil Panama auf fifa.com

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel