Spiel gegen Kroatien Nigerias Trainer Rohr: Einsatz von Balogun fraglich

Nigerias Trainer Gernot Rohr begibt sich in Kaliningrad zur Pressekonferenz. Foto: Petr David Josek/AP
Nigerias Trainer Gernot Rohr begibt sich in Kaliningrad zur Pressekonferenz. Foto: Petr David Josek/AP © Foto: Petr David Josek
Kaliningrad / DPA 15.06.2018

Der deutsche Trainer Gernot Rohr bangt vor dem ersten WM-Spiel mit Nigeria gegen Kroatien am 16. Juni in Kaliningrad um den gebürtigen Berliner Leon Balogun.

„Er hat eine leichte Verletzung“, sagte Rohr, ohne diese näher zu benennen: „Die Chancen stehen 50:50. Die Entscheidung wird wahrscheinlich erst kurz vor dem Spiel fallen.“

Der 29 Jahre alte Innenverteidiger Balogun spielt nach Stationen bei Hannover 96, Werder Bremen, Fortuna Düsseldorf, Darmstadt 98 und Mainz 05 künftig für Brighton and Hove Albion in England. Der Sohn einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters verteidigt seit 2014 für die Super Eagles.

Die WM geht der gebürtige Mannheimer Rohr, der auch die französische Staatsangehörigkeit besitzt, mit großem Optimismus an. „Wenn man auf die FIFA-Weltrangliste schaut, sind wir das schwächste Team in dieser Gruppe“, sagte er: „Aber das Ziel ist es, die Gruppe zu überstehen. Wir sind bereit, sehr, sehr lange hierzubleiben.“

Der Druck in dem 180-Millionen-Einwohner-Land sei diesmal aber nicht so groß wie sonst, versicherte Rohr. „Wir haben das jüngste aller 32 Teams. Vielleicht kommt diese WM für manche Spieler noch zu früh. Die Nigerianer wissen das“, sagte der 64-Jährige: „Ich bin sicher, wir können sie trotzdem stolz machen. Wir werden hier viel lernen und 2022 eine richtig gute Mannschaft haben.“

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

DFB-Termine

DFB-Kader

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel