Spiel gegen Island Nigerias Nationaltrainer Rohr: „Wir verlieren nicht“

Nigerias Trainer Gernot Rohr ist sich sicher, dass sein Team Island besiegen wird. Foto: Petr David Josek/AP
Nigerias Trainer Gernot Rohr ist sich sicher, dass sein Team Island besiegen wird. Foto: Petr David Josek/AP © Foto: Petr David Josek
Wolgograd / DPA 21.06.2018

Nigerias Nationaltrainer Gernot Rohr gibt sich trotz des drohenden Aus bei der Fußball-WM und Fragen nach seiner weiteren Zukunft bei den Super Eagles gelassen.

Sollten die Afrikaner auch ihr zweites Gruppenspiel am Freitag gegen Island verlieren, hätten sie schon vor der letzten Partie gegen Vize-Weltmeister Argentinien keine Chance mehr auf das Erreichen des Achtelfinales. „Für mich ist es keine Frage, das Spiel zu verlieren. Ich denke nicht, dass wir das Spiel verlieren werden, deshalb stelle ich mir die Frage auch nicht“, versicherte Rohr am Donnerstag. „Ich kann sagen, wir verlieren nicht.“

Rohr gibt sich auch gelassen angesichts der Debatte, ob sein Kapitän John Obi Mikel lieber im defensiven oder offensiven Mittelfeld spielen sollte. Der langjährige Profi des FC Chelsea agiert unter dem deutschen Coach hinter den Spitzen. „Wenn man ein Spiel verliert, wird man das gefragt. Ich verstehe das, aber selbst wenn wir mit Mikel auf der Sechs spielen sollten, gibt es wieder Fragen, warum wir nicht so spielen wie zwei Jahre lang zuvor“, erklärte Rohr.

Zuletzt hatte Mikels ehemaliger Chelsea-Coach José Mourinho gesagt, dass Mikel kein Spielmacher, sondern ein defensiver Mittelfeldspieler sei. „Ich fühle mich wohl, beide Positionen zu spielen und tue alles ich kann für das Team, damit wir gewinnen“, sagte der 31-jährige Mikel, der mittlerweile bei Tianjin Teda in China unter Coach Uli Stielike unter Vertrag steht.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel