Niederlage bei WM 2014 Japaner wollen gegen Kolumbien Revanche

Japans Torwart Eiji Kawashima hat wegen der Niederlage bei der WM 2014 noch eine Rechnung mit Kolumbien offen. Foto: Paul Miller/AAP
Japans Torwart Eiji Kawashima hat wegen der Niederlage bei der WM 2014 noch eine Rechnung mit Kolumbien offen. Foto: Paul Miller/AAP © Foto: Paul Miller
Kasan / DPA 16.06.2018

Japans Nationalmannschaft will im WM-Auftaktspiel gegen Kolumbien Revanche nehmen für die 1:4-Niederlage gegen die Cafeteros bei der Fußball-WM 2014.

„Wir haben vier Jahre lang unter diesem Spiel gelitten“, sagte Torhüter Eiji Kawashima mit Blick auf die letzte Vorrunden-Partie in Brasilien. Die Niederlage hatte damals das Aus der Japaner als Gruppenletzter besiegelt. „Dieses Mal müssen wir uns selbst beweisen, dass wir es besser können“, sagte Kawashima.

Japan startet am 19. Juni gegen Kolumbien in die WM in Russland. Weitere Gegner in der Gruppe H sind Polen und Senegal. Ziel der Samurai Blue ist es, bei ihrer sechsten WM-Teilnahme zum dritten Mal das Achtelfinale zu erreichen. Gegen Kolumbien erwartet der 35 Jahre alte Routinier Kawashima eine enge Partie. „Sie haben sehr viel Talent. Sie haben mit Falcao einen Torjäger und mit James Rodríguez einen Spielmacher“, sagte er mit Blick auf den Stürmer von AS Monaco und den Mittelfeldspieler vom FC Bayern.

WM-Spielplan

WM-Gruppen

Teamprofil Japan

News Nationalteam Japan

Kader Japan

Trainer Nationalteam Japan

Japans Nationalteam auf Twitter

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel