WM-Auftakt für Kolumbien James-Einsatz gegen Japan wohl nicht gefährdet

Bayern Münchens Superstar James Rodriguez wird wohl zum WM-Auftakt Kolumbiens gegen Japan auflaufen können. Foto: Paolo Aguilar/EFE
Bayern Münchens Superstar James Rodriguez wird wohl zum WM-Auftakt Kolumbiens gegen Japan auflaufen können. Foto: Paolo Aguilar/EFE © Foto: Paolo Aguilar
Saransk / DPA 18.06.2018

Dem Einsatz von James Rodríguez im WM-Auftaktspiel Kolumbiens gegen Japan steht offenbar nichts im Wege. „Wir werden sicher nochmal mit dem Doktor reden“, sagte Kolumbiens Trainer José Pekerman in Saransk, verriet aber nicht mehr über den Fitnesszustand des 26-Jährigen.

Der Offensivspieler von Bayern München hatte zwischenzeitlich wegen muskulärer Probleme etwas kürzertreten müssen, war in den vergangenen Tagen aber wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

So dürfte Rodríguez in der Auftaktpartie der Gruppe H gegen Japan am Dienstag (14.00 Uhr MESZ) wohl in der Startelf stehen. Generell will Pekerman nur „fitte Spieler“ einsetzen. „Es war eine lange Saison. Die Spieler sind stark belastet, und die meisten haben viele Partien absolviert. Da muss man vorsichtig sein. Aber wir haben viele Alternativen“, betonte der 68 Jahre alte Argentinier. Wichtigstes Ziel bei dieser WM sei es zunächst, „die K.o-Runde zu erreichen“.

2014 stieß Kolumbien bis ins Viertelfinale vor, scheiterte dort aber knapp an Brasilien. „Wir haben eine starke Gruppe, da wäre es wichtig, mit einem Sieg zu starten“, sagte Pekerman. Die Kolumbianer treffen nach dem Auftaktmatch noch auf Polen und Senegal.

Kolumbien auf FIFA-Seite

Verbandsseite

Nationalteam auf Facebook

Nationalelf auf Twitter

James auf Twitter

Porträt auf Bayern-Homepage

Offizielle Homepage von James Rodríguez

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel