Nächster Gegner Nigeria Islands Kapitän fordert nach Coup volle Konzentration

Aron Einar Gunnarsson fordert nach dem Coup gegen Argentinien volle Konzentration auf den nächsten Gegner Nigeria. Foto: Federico Gambarini
Aron Einar Gunnarsson fordert nach dem Coup gegen Argentinien volle Konzentration auf den nächsten Gegner Nigeria. Foto: Federico Gambarini © Foto: Federico Gambarini
Gelendschik / DPA 17.06.2018

Islands Kapitän Aron Einar Gunnarsson hat am Tag nach dem überraschenden 1:1 gegen den zweimaligen Weltmeister Argentinien volle Konzentration auf das Duell mit Nigeria gefordert.

„Jetzt kommt ein anderes, massiv wichtiges Spiel gegen Nigeria“, sagte der Mittelfeldspieler am Sonntag am Rande des Trainings in Gelendschik an der Schwarzmeerküste. „Wenn wir uns jetzt nicht auf Nigeria konzentrieren und da keine Punkte holen, hat der Punkt gegen Argentinien keinen Nutzen.“ Das Duell mit Argentinien um Lionel Messi war Islands erstes Spiel bei einer Fußball-Weltmeisterschaft. Am 22. Juni geht es gegen Nigeria, zum Abschluss gegen Kroatien.

Gunnarsson berichtete von einer kurzen Nacht nach dem Coup in Moskau. „Ich bin etwa um 4.00 Uhr eingeschlafen. Das Adrenalin war lange noch sehr hoch. Aber das gehört dazu wenn du ein Spiel wie dieses spielst“, erzählte der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler von Cardiff City. Als Startelfspieler musste er tags darauf nur ein paar Runden drehen und konnte sich neben dem Trainingsplatz massieren lassen. „Am Morgen war ich dann müde und steif. Aber auch stolz auf dieses Ergebnis.“

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

Medientermine Island bei der WM (englisch)

WM-Kader Island

Trainerstab Island

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel