DFB-Präsident mit Botschaft Grindel besucht Training - „Richtige Reaktion zeigen“

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die deutsche Nationalmannschaft nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko besucht. Foto: C. Charisius
DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die deutsche Nationalmannschaft nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko besucht. Foto: C. Charisius © Foto: Christian Charisius
Watutinki / DPA 18.06.2018

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat am Tag nach dem WM-Fehlstart gegen Mexiko das Training der Fußball-Nationalmannschaft besucht.

Gemeinsam mit Teammanager Oliver Bierhoff beobachtete der Verbandschef die für Medien komplett geschlossene Einheit. „Mexiko war kein K.o.-Spiel. Jetzt gegen Schweden und Südkorea die richtige Reaktion zeigen“, übermittelte der Präsident seine Botschaft an die Mannschaft.

Am Samstag trifft der Weltmeister in Sotschi auf Schweden. Vier Tage später steht das letzte Gruppenspiel in Kasan gegen Südkorea an.

WM-Spielplan

WM-Teilnehmer

Infos zu WM-Spielorten und dem WM-Gastgeberland

Sportliche Leitung der Nationalmannschaft

Terminplan Nationalmannschaft

Spielplan Nationalmannschaft

Team hinter dem Team

Infos zum deutschen WM-Quartier

Daten und Fakten zu Löw

Statistiken zur Fußball-WM

Deutscher WM Kader

Spielbilanz der deutschen Mannschaft gegen 91 Gegner

Offizielle WM-Broschüre des DFB online

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

Tweet Grindel

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel