2:1 gegen Australien FIFA wertet Pogba-Treffer nachträglich als Eigentor

Der Treffer zum 2:1 für Frankreich gegen Australien wurde nachträglich als Eigentor gewertet. Foto: Hassan Ammar/AP
Der Treffer zum 2:1 für Frankreich gegen Australien wurde nachträglich als Eigentor gewertet. Foto: Hassan Ammar/AP © Foto: Hassan Ammar
Kasan / DPA 17.06.2018

Die Freude von Paul Pogba über seinen ersten Treffer für Frankreich bei der Fußball-WM in Russland währte nicht lange. Der Fußball-Weltverband wertete das 2:1 nachträglich als Eigentor von Australiens Aziz Behich, wie die FIFA auf Anfrage bestätigte.

Auch im offiziellen Spielbericht war zunächst Pogba als Schütze genannt worden. Der Schuss des Offensivstars von Manchester United in der 81. Minute zum 2:1-Siegtreffer war durch den Verteidiger der Socceroos abgefälscht worden und tropfte von der Latte knapp hinter die Torlinie.

Teamprofil Australien

News Australiens Nationalelf

Kader Australien

WM-Spielplan

WM-Gruppen

Australiens Nationalteam auf Twitter

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

WM-Homepage

Homepage des Französischen Fußball-Verbandes FFF

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel