Mögliche WM-Gegner England-Coach Southgate will keinem aus dem Weg gehen

England-Trainer Gareth Southgate will auch gegen Belgien gewinnen. Foto: Adam Davy/PA Wire
England-Trainer Gareth Southgate will auch gegen Belgien gewinnen. Foto: Adam Davy/PA Wire © Foto: Adam Davy
St. Petersburg / DPA 26.06.2018

Der englische Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate hält nach dem Erreichen des WM-Achtelfinals nichts davon, zu versuchen, bestimmten Gegner in der K.o.-Runde aus dem Weg zu gehen.

„Für unser Land wäre eine solche Einstellung kaum möglich“, bekräftigte Southgate. „Wir wollen jedes Fußballspiel gewinnen.“ Der Trainer bezog sich darauf, dass England als Gruppenzweiter bis zum Halbfinale Gegnern wie Brasilien und Deutschland aus dem Weg gehen könnte - vorausgesetzt die deutsche Mannschaft bleibt in ihrer Gruppe ebenfalls auf Platz zwei. Um ganz sicher zu gehen, müssten die Three Lions dafür aber im letzten Gruppenspiel gegen das punkt- und torgleiche Belgien verlieren. „Da wagen wir uns auf dünnes Eis“, warnte Southgate. „Wir müssen weiter so gut spielen, wie wir können.“

Ob der England-Coach nach dem furiosen 6:1 gegen Panama einigen Stammkräften gegen Belgien eine Pause gönnt, ließ er offen. Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez kündigte hingegen an, seine Startelf in Kaliningrad gleich auf mehreren Positionen zu verändern und dabei möglicherweise Stars wie Romelu Lukaku und Kevin De Bruyne auf die Bank zu setzen.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

BBC-Bericht

Telegraph-Bericht

FIFA-Matchseite: England v Belgien

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel