Von Schumacher bis Goretzka Deutschlands Turniererfolge gegen Mexiko

Moskau / DPA 17.06.2018

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft weist eine makellose Turnierbilanz gegen Mexiko auf: Fünf Duelle, fünf Erfolge. Mal war's deutlich, mal eng, besonders beim Elfmeter-Krimi gegen den Gastgeber der WM 1986.

Torwart Toni Schumacher war damals der Held. Das letzte Aufeinandertreffen ist beiden Kontrahenten vor der Partie an diesem Sonntag in Moskau noch gut in Erinnerung: Angeführt von Leon Goretzka stürmte das Perspektivteam von Bundestrainer Joachim Löw in Sotschi nach einem 4:1 ins Endspiel des Confederations Cup.

Die Turnierspiele Deutschland gegen Mexiko im Überblick:

6. Juni 1978: Deutschland - Mexiko 6:0

Beim ersten WM-Duell vor 40 Jahren in Argentinien besiegt das Team von Bundestrainer Helmut Schön die Mexikaner mit 6:0. Karl-Heinz Rummenigge (2), Heinz Flohe (2), Dieter Müller und Hansi Müller treffen in Córdoba. Am selben Ort folgt für Titelverteidiger Deutschland später das Turnier-Aus: Das 2:3 gegen Österreich geht als „Schmach von Córdoba“ in die deutsche Fußball-Geschichte ein.

21. Juni 1986: Deutschland - Mexiko 0:0, 4:1 i.E.

Im mexikanischen Monterrey zeigt das Thermometer 36 Grad. Thomas Berthold sieht in der 64. Minute die Rote Karte. Das deutsche Team kämpft sich in Unterzahl in die Verlängerung. In dieser sieht auch der Mexikaner Javier Aguirre Rot. Im Elfmeterschießen hält Toni Schumacher zwei Schüsse, während alle vier deutschen Schützen (Allofs, Brehme, Matthäus und Littbarski) nervenstark verwandeln. „Wenn 40 000 gegen dich pfeifen, das ist so richtig schön“, tönt Schumacher nach dem Viertelfinal-Krimi.

29. Juni 1998: Deutschland - Mexiko 2:1

In Montpellier liegt die Elf von Bundestrainer Berti Vogts bis zur 75. Spielminute 0:1 hinten. Der frühe Achtelfinal-K.o. bei der WM in Frankreich droht. Dann kann das Angriffsduo Jürgen Klinsmann (76.) und Oliver Bierhoff (87.) das Ausscheiden doch noch abwenden. Das folgt aber nur eine Runde später beim bitteren 0:3 gegen Kroatien.

29. Juni 2005: Deutschland - Mexiko 4:3 n.V.

In einem irren Spiel um Platz drei beim Confed Cup in Deutschland führt das Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann in der regulären Spielzeit dreimal: 1:0 Podolski, 2:1 Schweinsteiger, 3:2 Huth. Die Mexikaner schlagen vor 43 335 Zuschauern in Leipzig jedesmal zurück. In der 97. Minute zirkelt Kapitän Michael Ballack einen Freistoß aus 21 Metern über die Mauer der Mexikaner zum Siegtor in den Winkel.

29. Juni 2017: Deutschland - Mexiko 4:1

Auf dem Weg zum Confed-Cup-Gewinn in Russland besiegt Joachim Löws junges Team die Lateinamerikaner im Halbfinale nach einem Blitzstart. Goretzka gelingt der frühe Doppelschlag. Timo Werner und Amin Younes erledigen in Sotschi den Rest. „Wir haben damals von Fehlern der Mexikaner profitiert“, erinnerte Bayern-Profi Joshua Kimmich vor dem Wiedersehen beider Teams am Sonntag bei der WM in Russland.

WM-Spielplan

WM-Teilnehmer

Infos zu WM-Spielorten und dem WM-Gastgeberland

Sportliche Leitung der Nationalmannschaft

Terminplan Nationalmannschaft

Spielplan Nationalmannschaft

Team hinter dem Team

Infos zum deutschen WM-Quartier

Daten und Fakten zu Löw

Statistiken zur Fußball-WM

Spielbilanz der deutschen Mannschaft gegen 91 Gegner

FIFA-Weltrangliste

Deutscher WM-Kader

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel