Fußball Kuriose Rekorde zur WM

Diesen Pokal wollen alle Fußball-Spieler in der Hand halten.
Diesen Pokal wollen alle Fußball-Spieler in der Hand halten. © Foto: Kay Nietfeld/dpa
Moskau / Christoph Zeiher, dpa 14.06.2018
Der längste Spieler kommt aus Kroatien, der kleinste aus Saudi-Arabien: Auch die Fußball-WM in Russland wartet wieder mit Bestmarken auf.

Der längste Spieler kommt aus Kroatien, der kleinste aus Saudi-Arabien: Auch die Fußball-WM in Russland wartet wieder mit Bestmarken auf. Die Rekorde auf einen Blick:

Der längste Spieler

Die 2-Meter-Höhenmarke wird beim Turnier in Russland nur von einem Spieler geknackt: Der kroatische Torhüter Lovre Kalinic vom belgischen Verein KAA Gent misst vom Scheitel bis zur Sohle ganze 2,01 Meter. Nur unwesentlich kleiner sind der Däne Jannik Vestergaard von Borussia Mönchengladbach und der belgische Torhüter Thibaut Courtois - beide tragen 1,99 Meter über den Platz.

Der kleinste Spieler

Sicher kein Kopfballungeheuer ist hingegen Saudi-Arabiens Jahja Al-Schehri. Der Mittelfeldspieler vom spanischen Erstligisten CD Leganes ist 1,64 Meter groß und damit der kleinste Spieler der Weltmeisterschaft in Russland.

Saudi-Arabiens Jahja Al-Schehri ist mit 1,64 Metern der kleinste Spieler der WM.
Saudi-Arabiens Jahja Al-Schehri ist mit 1,64 Metern der kleinste Spieler der WM. © Foto: Marius Becker/dpa

Der älteste Spieler

Geboren am 15.01.1973 und damit der älteste Spieler im Turnier: Mit seinen 45 Jahren ist der ägyptische Torwart Essam El-Hadari zugleich auch der älteste Spieler, der jemals für eine WM-Endrunde nominiert wurde. Er ist sogar älter als drei Trainer bei der WM (Senegal, Serbien, Belgien).

Mit seinen 45 Jahren ist Essam El-Hadari der mit Abstand älteste Spieler im Turnier.
Mit seinen 45 Jahren ist Essam El-Hadari der mit Abstand älteste Spieler im Turnier. © Foto: Gavin Barker/BACKPAGEPIX/dpa

Der jüngste Spieler

Erst 19 Jahre alt ist hingegen der Australier Daniel Arzani. Der jüngste Spieler beim Turnier in Russland hält damit allerdings keinen Allzeit-Rekord. Bei der WM 2002 startete der Nigerianer Femi Opabunmi mit 17 Jahre und zwei Monate zu seinem ersten Turnier.

Der einflussreichste Spieler

Cristiano Ronaldo wird geliebt oder gehasst. Auf den Sozialen Netzwerken wird er eindeutig mehr geliebt - schaut man sich zumindest seine Follwer-Zahlen an: „CR7“ folgen auf Instagram, Twitter und Facebook insgesamt 320 Millionen Menschen. Das ist das Ergebnis einer Social Media Studie des PR-Netzwerk Ecco International Communications. Der Brasilianer Neymar und Ronaldos ewiger Konkurrent Lionel Messi können mit 192 Millionen und 181 Millionen Follwer zwar auch einiges aufweisen, kommen aber nicht annähernd an Ronaldo ran.

Der teuerste Spieler

222 Millionen Euro: So viel zahlte der französische Club Paris Saint-Germain im August 2017 für den Brasilianer Neymar. Noch nie wurde für einen Spieler so viel Geld hingelegt wie für den 26 Jahre alten Stürmer. Neymars Marktwert wird derzeit auf 180 Millionen Euro geschätzt - genauso hoch also wie der von Argentiniens Superstar Lionel Messi.

Der teuerste Spieler aller Zeiten: Neymar.
Der teuerste Spieler aller Zeiten: Neymar. © Foto: Andre Penner/AP/dpa

Der älteste Trainer

Stolze 71 Jahre alt ist Uruguays Trainer Oscar Tabarez. Er ist damit zwar der älteste Trainer bei der WM in Russland. Den Rekord von Otto Rehhagel bricht er aber nicht: 2010 war der Deutsche mit 71 Jahren und 306 Tagen der älteste Coach der WM-Geschichte.

Der älteste Trainer der WM: Oscar Tabarez.
Der älteste Trainer der WM: Oscar Tabarez. © Foto: Foto: Raul Martinez/EFE/dpa

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

DFB-Termine

DFB-Kader

Zahlen und Fakten zu den WM-Kadern (FIFA)

Marktwertliste (transfermarkt.de)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel